Wird Benjamin Presley der neue Elvis?

+
Elvis Presley, der "King of Rock`n Roll". Tritt sein Enkel nun in seine Fußstapfen?

Laut „Daily Telegraph" soll Benjamin Presley, Enkel des legendären „King of Rock ’n’ Roll“, einen Plattenvertrag im Wert von 5 Millionen Dollar unterzeichnet haben.

Nach Berichten der britischen Zeitung „Daily Telegraph" und des Magazins „Rolling Stone“ hat Benjamin Presley, der Enkel des unvergessenen „King of Rock ’n’ Roll“ Elvis Presley, einen Plattenvertrag im Wert von 5 Millionen Dollar unterzeichnet. Für das viele Geld soll der 16-jährige Jungmusiker fünf neue Alben produzieren, das erste soll schon im nächsten Jahr veröffentlicht werden.

Laut „Daily Telegraph" sagte der Jugendliche in Bezug auf seine künftige musikalische Richtung: „Die Musik wird absolut nichts mit Elvis zu tun haben, in keinster Weise." Mit seiner Motivation allerdings scheint es ein wenig zu hapern: „Er ist ein typischer 16-jähriger" so sein Pressesprecher „Er steht nicht vor Mittag auf und dann schnauzt er einen an." Da scheint jemand noch ein wenig unreif zu sei, vielleicht wird es doch nichts mit der Karriere. Die Homepage „Promipranger“ jedenfalls hält das Ganze für ein Gerücht.

Benjamin Presley wurde am 21. Oktober 1992 geboren, stammt aus der sechsjährigen Ehe (1988 bis 1994) von Lisa Marie Presley mit Ehemann Nummer 1, Musiker und Schauspieler Danny Keough (35). Kurzzeitig war Michael Jackson († 50) sein Stiefvater, mit dem seine Mutter von 1994 bis 1996 verheiratet war.

mm

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.