Mal ganz seriös

Auf dieses Cover ist Kim Kardashian besonders stolz

+
Kim Kardashian hat mit ihrem Handy-Spiel Millionen gemacht.

New York - Es gibt kaum ein Magazin, auf dem sie - meist nur spärlich bekleidet - nicht auf dem Cover war. Doch nun hat es Kim Kardashian auf ein ganz spezielles Titelbild geschafft.

Das vor allem für Wirtschaftsthemen bekannte US-Magazin "Forbes" hat TV-Star Kim Kardashian die Titelseite seiner neuen Ausgabe gewidmet. "Ich hätte mir nie erträumt, dass so etwas passieren kann und weiß, dass mein Vater so stolz auf mich wäre", schrieb die 35-jährige Ehefrau von Rapper Kanye West zu einem Foto des Hefts bei Instagram.

Den meisten Amerikanern ist Kardashian als Celebrity-Star bekannt, die eher mit Nackt-Selfies vor dem Spiegel von sich reden macht als mit Unternehmergeist. 

Die schönsten Promi-Popos

Welcher weibliche Promi hat den schönsten Popo? Diese weltbewegende Frage hat die englische Boulevardzeitung "The Sun" in einer Online-Umfrage geklärt. Hier finden Sie das Ergebnis. © dpa/AP
Platz 1: Kim Kardashian. © AP
Sie hat den schönsten Promi-Po. © AP
Wir meinen auch: Der kann sich sehen lassen. © AP
Bekannt wurde Kims Hintern durch die Familien-Reality-Soap "Keeping Up with the Kardashians".  © AP
Platz 2: Rihanna © dpa
Nicht wenige Fotos zeigen - mit Grund - ihren Weltklassehintern. © dpa
Da langt auch ein Roboter gerne hin. © dpa
Auch Platz 4 kann sich sehen lassen: Pixie Lott. © dpa
Platz 6 geht an Scarlett Johansson. © dpa
Platz 11: Shakira. © dpa
"Hips don't lie!" - "Hüften lügen nicht!" heißt einer der Hits der Kolumbianerin. Wir meinen: Popos lügen auch nicht.  © dpa
Platz 12: Jessica Biel © dpa
Der Hinterm der US-Schauspielerin fällt unter die Kategorie "Klein aber fein!". © dpa
Platz 15: Beyoncé Knowles (29) © dpa
Die US-Sängerin mag es rund um den Popo auch gerne luftig. Siehe auch dieses Bühnen-Outfit. © dpa
Was für ein Hüftschwung! © dpa
Ein paar Promi-Hintern tauchen auf den vorderen Plätzen überraschenderweise nicht auf. Zum Beispiel der von US-Sängerin Britney Spears (29). © AP
WAAAAS? J-LOs Popo landet bei einer Hintern-Wahl nicht auf dem ersten Platz? © dpa
Sie hat es diesmal nicht einmal unter die Top 20 geschafft. © dpa
Auch Pippa Middleton ist nicht unter den Top 20, obwohl sie bei der royalen Hochzeit von Prinz William und Schwester Kate mit ihrem Knack-Po viele Blicke auf sich zog. © dpa
Oder der von der amerikanischen Gesangs-Diva Mariah Carey (40). © AP
Carey ist auch für ihre ultra-knappen Bühnenoutfits bekannt. © AP
Auch das amerikanische Multitalent Miley Cyrus (18) hätten wir uns gut auf den vorderen Plätzen vorstellen könnnen. © AP
Aber der Teenie-Star hat ja noch ein paar Jährchen Zeit, um untenrum zuzulegen. © AP

Tatsächlich hat Kardashian mit dem nach ihr benannten Handy-Spiel "Kim Kardashian: Hollywood" dem Magazin zufolge einen Gewinn von 45 Millionen Dollar (40,8 Mio Euro) eingefahren. Die Technikwelt fasziniere sie, verrät Kardashian im Interview. "Mir ist klar geworden, dass dies wirklich der nächste Zyklus meiner Karriere sein wird und dass es das ist, worauf ich mich konzentrieren möchte."

Welche Kardashian-Schwester postet das heißeste Bikini-Bild?

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.