Wladimir Klitschko findet einfach keine Frau

+
Welche Frau kann diesem Lächeln wiederstehen? Wladimir Klitschko ist noch immer Single und das trotz tatkräftiger Unterstützung seines Bruders Vitali.

Hamburg - Vitali macht nun wirklich alles, was ein Bruder machen kann, um  Wladimir endlich glücklich mit einer Frau im Arm zu sehen. Bis jetzt hatten seine Bemühungen keinen Erfolg.

Trotz der Unterstützung seines großen Bruders Vitali hat Wladimir Klitschko bislang keine Lebenspartnerin gefunden. “Ich habe versucht, ihm nette Frauen vorzustellen, aber sein Geschmack ist ein anderer“, wird der 38 Jahre alte Vitali von der Illustrierten “Bunte“ zitiert. Sein 33 Jahre alter Bruder habe es heute deutlich schwerer, eine Frau kennenzulernen. “Ich habe bereits mit 25 Natalie geheiratet und war damals lange nicht so berühmt wie Wladimir heute.“ Der müsse sich stets fragten, ob eine Frau ihn, oder den großen Namen und das Geld liebe.

So sexy sind die österreichischen Jungbäuerinnen

Für Freunde von Naturschönheiten ist der österreichische Bauernkalender jedes Jahr ein Pflichtkauf. Hier sehen Sie die Bilder der Ausgabe von 2010.
Für Freunde von Naturschönheiten ist der österreichische Bauernkalender jedes Jahr ein Pflichtkauf. Hier sehen Sie die Bilder der Ausgabe von 2010. Foto: Silvia © Jungbauernkalender 2010
Für Freunde von Naturschönheiten ist der österreichische Bauernkalender jedes Jahr ein Pflichtkauf. Hier sehen Sie die Bilder der Ausgabe von 2010.
Für Freunde von Naturschönheiten ist der österreichische Bauernkalender jedes Jahr ein Pflichtkauf. Hier sehen Sie die Bilder der Ausgabe von 2010. Foto: Martina © Jungbauernkalender 2010
Für Freunde von Naturschönheiten ist der österreichische Bauernkalender jedes Jahr ein Pflichtkauf. Hier sehen Sie die Bilder der Ausgabe von 2010.
Für Freunde von Naturschönheiten ist der österreichische Bauernkalender jedes Jahr ein Pflichtkauf. Hier sehen Sie die Bilder der Ausgabe von 2010. Foto: Doris © Jungbauernkalender 2010
Für Freunde von Naturschönheiten ist der österreichische Bauernkalender jedes Jahr ein Pflichtkauf. Hier sehen Sie die Bilder der Ausgabe von 2010.
Für Freunde von Naturschönheiten ist der österreichische Bauernkalender jedes Jahr ein Pflichtkauf. Hier sehen Sie die Bilder der Ausgabe von 2010. Foto: Julia © Jungbauernkalender 2010
Für Freunde von Naturschönheiten ist der österreichische Bauernkalender jedes Jahr ein Pflichtkauf. Hier sehen Sie die Bilder der Ausgabe von 2010.
Für Freunde von Naturschönheiten ist der österreichische Bauernkalender jedes Jahr ein Pflichtkauf. Hier sehen Sie die Bilder der Ausgabe von 2010. Foto: Brigitte © Jungbauernkalender 2010
Für Freunde von Naturschönheiten ist der österreichische Bauernkalender jedes Jahr ein Pflichtkauf. Hier sehen Sie die Bilder der Ausgabe von 2010.
Für Freunde von Naturschönheiten ist der österreichische Bauernkalender jedes Jahr ein Pflichtkauf. Hier sehen Sie die Bilder der Ausgabe von 2010. Foto: Jennifer © Jungbauernkalender 2010
Für Freunde von Naturschönheiten ist der österreichische Bauernkalender jedes Jahr ein Pflichtkauf. Hier sehen Sie die Bilder der Ausgabe von 2010.
Für Freunde von Naturschönheiten ist der österreichische Bauernkalender jedes Jahr ein Pflichtkauf. Hier sehen Sie die Bilder der Ausgabe von 2010. Foto: Marie-Theres © Jungbauernkalender 2010
Für Freunde von Naturschönheiten ist der österreichische Bauernkalender jedes Jahr ein Pflichtkauf. Hier sehen Sie die Bilder der Ausgabe von 2010.
Für Freunde von Naturschönheiten ist der österreichische Bauernkalender jedes Jahr ein Pflichtkauf. Hier sehen Sie die Bilder der Ausgabe von 2010. Foto: Julia © Jungbauernkalender 2010
Für Freunde von Naturschönheiten ist der österreichische Bauernkalender jedes Jahr ein Pflichtkauf. Hier sehen Sie die Bilder der Ausgabe von 2010.
Für Freunde von Naturschönheiten ist der österreichische Bauernkalender jedes Jahr ein Pflichtkauf. Hier sehen Sie die Bilder der Ausgabe von 2010. Foto: Charlotte © Jungbauernkalender 2010
Für Freunde von Naturschönheiten ist der österreichische Bauernkalender jedes Jahr ein Pflichtkauf. Hier sehen Sie die Bilder der Ausgabe von 2010.
Für Freunde von Naturschönheiten ist der österreichische Bauernkalender jedes Jahr ein Pflichtkauf. Hier sehen Sie die Bilder der Ausgabe von 2010. Foto: Petra © Jungbauernkalender 2010
Für Freunde von Naturschönheiten ist der österreichische Bauernkalender jedes Jahr ein Pflichtkauf. Hier sehen Sie die Bilder der Ausgabe von 2010.
Für Freunde von Naturschönheiten ist der österreichische Bauernkalender jedes Jahr ein Pflichtkauf. Hier sehen Sie die Bilder der Ausgabe von 2010. Foto: Julia © Jungbauernkalender 2010
Für Freunde von Naturschönheiten ist der österreichische Bauernkalender jedes Jahr ein Pflichtkauf. Hier sehen Sie die Bilder der Ausgabe von 2010.
Für Freunde von Naturschönheiten ist der österreichische Bauernkalender jedes Jahr ein Pflichtkauf. Hier sehen Sie die Bilder der Ausgabe von 2010. Foto: Monika © Jungbauernkalender 2010
Der Jungbauernkalender kostet 27 Euro (für Bauernbundmitglieder 25 Euro) und ist auf Bestellung erhältlich unter www.jungbauernkalender.at. © 

AP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.