„Unvergessliche Show“

Dieser Weltstar steht bei der Eröffnungsfeier zur WM auf der Bühne

+
Robbie Williams

Der Weltfußballverband Fifa hat verkündet, wer bei der Eröffnungsfeier der WM in Russland auftreten wird. Für den Weltstar geht ein „Kindheitstraum“ in Erfüllung.

Moskau - Popstar Robbie Williams tritt bei der Eröffnungsfeier der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland auf. Wie der Weltfußballverband Fifa am Montag mitteilte, wird der britische Sänger am Donnerstag zusammen mit der russischen Sopranistin Aida Garifullina auftreten. Williams erklärte, ein Auftritt bei der WM sei für ihn ein "Kindheitstraum". Der 44-Jährige versprach den Zuschauern eine "unvergessliche Show".

Die Eröffnungsfeier findet vor dem Spiel zwischen Gastgeber Russland und Saudi-Arabien im Luschniki-Stadion in Moskau statt. Nach Angaben der Fifa ist auch Brasiliens Fußball-Idol Ronaldo dabei.

Alle Informationen zur WM-Eröffnungsfeier lesen Sie hier.

Williams sorgte mit Lied für Empörung in Russland

Vor zwei Jahren hatte Williams mit seinem Song "Party Like A Russian" in Russland für Empörung gesorgt. Einige Russen kritisierten, dass er damit Vorurteile über das Land verbreitete. Im Liedtext geht es unter anderem um einen Politiker,der einer "ganzen Nation" das Geld aus der Tasche zieht und sich damit "seine eigene Weltraumstation baut". Williams hatte damals erklärt, in dem Lied gehe es "definitiv nicht" um Präsident Wladimir Putin.

Im vergangenen Jahr hatte sich Williams dann scherzhaft als Russlands Kandidat für den Eurovision Song Contest (ESC) ins Gespräch gebracht. "Ich würde Russland gerne bei der Eurovision repräsentieren", sagte Williams damals in einem Interview im Staatssender Kanal Eins. "Komm schon Russland, wir können gewinnen", fügte Williams grinsend hinzu. Er sehe aber schon seinen Manager vor sich, der nun die Hände über dem Kopf zusammenschlage.

Auf tz.de* erfahren Sie, wie und wann Sie die WM-Eröffnungsfeier live sehen können.

Lesen Sie auch: Hit oder Flop? So klingen die Songs zur Fußball-WM in Russland

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.