"Bläht wie Methangas-Fabrik"

Joop schimpft über Grünkohl-Smoothies

+
Wolfgang Joop ist erneut Juror in der Castingsho "Germanys' next Topmodel", die von Heidi Klum ins Leben gerufen wurde.

Berlin - Wolfgang Joop erklärt in einem Interview, wie er versucht sich fit zu halten. Er lehnt dabei einige Trends ab, wie zum Beispiel die Diät mit Grünkohl-Smoothies.

Wolfgang Joop (70) macht offenbar nicht jeden Trend mit. Die bei einigen Diäten beliebten Grünkohl-Smoothies lehnt er kategorisch ab. „Die machen mir Angst. Wenn das jetzt ganz Deutschland tut, möchte ich evakuiert werden“, sagte der Modedesigner der „Bild“-Zeitung vom Donnerstag. „Von diesem Gesöff bekommt man bestimmt eine Wampe, die bläht und blubbert wie eine Methangas-Fabrik.“

Der 70-Jährige setzt im Alter lieber auf ein klassischeres Gesundheitsrezept. „Ich ernähre mich vegetarisch, kein Alkohol, keine Zigaretten. Der kleinste Hangover bringt mich aus dem Konzept“, erklärte Joop, der ab diesem Donnerstag wieder als Juror in Heidi Klums Castingshow „Germany's next Topmodel“ auf ProSieben zu sehen ist.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.