Ron Wood: Geschieden wegen Ehebruchs

+
Bilder aus glücklichen Zeiten-Ron Wood und Ehefrau Jo.

London - 24 Jahre lang waren Ron Wood (62) und seine Frau Jo (54) verheiratet. Jetzt sprach das Gericht das letzte Wort. Wegen Ehebruchs wurde die oft turbulente Ehe geschieden.

Rolling-Stones-Gitarrist Ron Wood (62) ist wegen Ehebruchs von seiner Frau Jo (54) geschieden worden. Ein Gericht in London löste am Mittwoch die turbulente Ehe nach gut 24 Jahren auf. Wood hatte die Untreue zugegeben. Schon seit dem vergangenen Jahr lebt er mit seiner neuen 42 Jahre jüngeren Freundin zusammen. Wood und das frühere Fotomodell Jo haben die gemeinsamen Kinder Leah und Tyrone.

Zur Familie gehörten zudem je ein Sohn beider Partner aus früheren Beziehungen. Jo war Woods zweite Ehefrau. Das Paar war bei dem Scheidungstermin nicht anwesend. Ron Wood und seine Frau leben getrennt, seitdem der Gitarrist etwas mit der jungen Jekatarina Iwanowa angefangen hat. Wood und die ehemalige Kellnerin wohnen gemeinsam in London, wobei es in der neuen Beziehung alles andere als harmonisch zuzugehen scheint. Erst vor wenigen Wochen hatten Anwohner die Polizei gerufen, weil sie die lautstarken Streits des Paars nicht mehr ausgehalten hatten. Nach Medienberichten sollen einige Nachbarn bereits erwägen, wegen des ständigen Streits des Paars auszuziehen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.