Für Amazon

Woody Allen dreht erstmals Fernseh-Serie

+
Woody Allen macht was ganz Neues.

Santa Monica - Kult-Regisseur Woody Allen schreibt seine erste TV-Serie - exklusiv für Amazon. Worum es geht, weiß noch niemand. Der Chef des Studios werde das noch bereuen, witzelte Allen.

Das Filmstudio des weltgrößten Online-Einzelhändlers habe die komplette Staffel bei dem Star-Regisseur in Auftrag gegeben, teilte Amazon am Dienstag mit. Allen werde Autor wie auch Regisseur sein. Kunden von Amazons Video-Angebot „Prime Instant Video“ in Deutschland, Österreich, Großbritannien und den USA sollen die 30-minütigen Episoden zunächst exklusiv sehen können.

Worum es gehen wird, steht demnach noch aus. „Ich weiß nicht, wie ich da hineingeraten bin“, zitiert Amazon den amerikanischen Star-Regisseur und Schauspieler (79). „Ich habe keine Ideen, und ich bin nicht sicher, wo ich anfangen soll.“ In seinem ihm ganz eigenen ironischen Understatement fügte er hinzu: Amazon-Studios-Chef Roy Price werde das noch bereuen.

„Woody Allen ist ein visionärer Künstler, der einige der größten Filme aller Zeiten gemacht hat“, sagte Price. „Es ist eine Ehre, mit ihm an seiner ersten TV-Serie zu arbeiten. Allen hat in seiner Karriere mehr als 50 Filme gedreht und eine Vielzahl von Preisen erhalten, darunter vier Oscars. Ein Titel für die TV-Serie ist demnach noch nicht bekannt. Es ist die erste TV-Produktion des Regisseurs von Kultfilmen wie „Der Stadtneurotiker“, „Manhattan“ oder „Der Schläfer“.

Der Online-Einzelhändler Amazon hat sich als Streaming-Anbieter inzwischen auch zu einer Große im Filmgeschäft entwickelt und betreibt ein eigenes Filmstudio. Seit Herbst bietet das Unternehmen auch in Deutschland seine Box Amazon Fire TV an, die Filme, TV-Sendungen und Inhalte aus Mediatheken in die Wohnzimmer streamt. Vor allem mit exklusiven Inhalten will sich Amazon von der Konkurrenz abheben. Erst am Montag räumte Amazon Studios bei den Golden Globes ab. Mit der Eigenproduktion „Transparent“ wurde erstmals in der Kategorie Serie eine Online-Produktion mit der Trophäe geehrt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.