Woody Allen: Fremdgehen ist anstrengend

+
Woody Allen

Hamburg - Woody Allen (74), amerikanischer Filmemacher und Schauspieler, hält Fremdgehen für äußerst anstrengend.

“Affären sind wie Banküberfälle“, sagte Allen der Zeitschrift TV Movie, “man muss lügen, sich verstecken und lebt in der Angst, entlarvt zu werden.“ Das mache die verbotenen Liebeleien aber auch so interessant als Filmthema, sie steckten voller Spannung und Drama.

Das kostet Allen in seiner neuen Tragikomödie “Ich sehe den Mann deiner Träume“ voll aus. Er selbst hat in der einst umstrittenen Ehe mit seiner 35 Jahre jüngeren Frau und einstigen Adoptivtochter Soon-Yi Previn gefunden, was er sucht: die Beziehung mit einer Frau, die intelligent, humorvoll und attraktiv sei. Ab 2. Dezember ist Allens neuer Film in den deutschen Kinos zu sehen.

dpa

Die schönsten Mini-Röcke

Kurz und sexy: Die schönsten Miniröcke

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.