Xavier Naidoo und Nena in ProSieben-Castingjury

+
Nena und Xavier Naidoo auf Sprung in Casting-Jury

Berlin - Xavier Naidoo und Nena werden Casting-Juroren. Die beiden Musiker sollen in der neuen ProSieben-Castingshow “The Voice of Germany“ die beste Stimme Deutschlands suchen. Das Besondere an der Sendung:

In den ersten Shows sitzt die Jury mit dem Rücken zu den Gesangstalenten und muss sich so ausschließlich auf deren Stimmen konzentrieren. “Ich habe einige Folgen aus den USA gesehen und bin absolut begeistert von der Show, die endlich den Fokus auf die Musik legt und die Menschen mit Respekt behandelt“, sagte Nena laut ProSieben. “Klar bin ich auch aufgeregt, ich weiß ja selber gar nicht genau, wie sehr ich mich normalerweise von der Optik beeinflussen lasse.“ Naidoo fragt sich vor allem: “Wie klingt Deutschlands Stimme? Ich suche nach Leidenschaft, ausdrucksstarker Mystik und Gesangskunst.“ Die Show lief bereits erfolgreich in den Niederlanden und in den USA - dort unter anderem mit Christina Aguilera in der Jury. Ab Herbst soll “The Voice of Germany“ als Nachfolger für das zuletzt schwache Castingformat “Popstars“ bei ProSieben für Quote sorgen.

Insgesamt soll es vier Juroren, hier Coaches genannt - geben. Diese Coaches sollen die Talente nicht nur bewerten, sondern auch beraten und trainieren. Wer neben Nena und Naidoo mitmachen wird, wurde noch nicht mitgeteilt. Bereits vor rund drei Wochen hatte die “Bild“-Zeitung gemeldet, dass Naidoo und Nena dabei sein würden, dies wurde vom Sender damals jedoch nicht kommentiert.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.