"Wir bekommen ein Baby"

Yvonne Catterfeld ist schwanger

+
Grund zur Freude haben Yvonne Catterfeld und ihr Freund Oliver Wnuk: Das Paar bekommt ein Baby.

Berlin - Yvonne Catterfeld und ihr Freund Oliver Wnuk sind überglücklich: Die beiden erwarten Nachwuchs, wie das Paar am Montag auf Facebook bekannt gab.

Sie ist Sängerin, Schauspielerin und demnächst auch Mutter: Yvonne Catterfeld ist schwanger. Auf ihrer Facebook-Seite schrieb die 34-Jährige am Montagabend, ihrem Geburtstag: "Da unsere Bäuche immer dicker werden und wir nicht wollen, dass falsche Gerüchte aufkommen: wir bekommen ein Baby und freuen uns sehr." Dazu postete sie ein Foto von sich und ihrem Freund Oliver Wnuk (37). Darauf zeigen sich der "Stromberg"-Schauspieler und die werdende Mutter sichtlich zufrieden mit einem stolzen Lächeln auf den Lippen.

Catterfelds Plattenfirma bestätigte ihre Schwangerschaft. Die 1979 in Erfurt geborene Catterfeld war vor allem als Schauspielerin in der RTL-Serie „Gute Zeiten - Schlechte Zeiten“ bekanntgeworden. Zuletzt veröffentlichte sie ihr sechstes Studioalbum mit dem Titel „Lieber so“.

dpa/vh

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.