Was läuft zwischen Zac Efron und Taylor Swift?

+
Taylor Swift und Zac Efron würden ein schönes Paar abgeben.

New York - Bei der gemeinsamen Arbeit am Film "Der Lorax" sind sich Schauspieler Zac Efron und Sängerin Taylor Swift angeblich näher gekommen. Sind sie das neue Traumpaar Hollywoods?

Country-Star Taylor Swift (22) besteht darauf, dass ihre Beziehung zu Hollywood-Schauspieler Zac Efron (24) rein freundschaftlich sei. „Wir sind kein Paar. Er ist toll, aber wir sind nicht zusammen“, sagte sie in der US-Show von Ellen DeGeneres (54) am Dienstag. Es passiere ja durchaus, dass sich Co-Stars ineinander verliebten, wenn sie einen gemeinsamen Film drehten. „Aber das passiert selten, wenn sie Co-Stars in einem animierten Film sind - verstehen Sie? Oh, mein Gott, als wir unsere Synchronstimmen an den entgegengesetzten Küsten aufgenommen haben, hat es echt gefunkt“, scherzte Swift.

Verliebt, verheiratet, geschieden, verloren: Das war das Jahr 2011 für die Promis

Verliebt, verheiratet, geschieden, verloren: Das war das Jahr 2011 für die Promis  

Die beiden sind in dem computeranimierten 3D-Streifen „Der Lorax“ nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Dr. Seuss zu hören. Der Film soll Mitte Juli in die deutschen Kinos kommen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.