„Will nicht mit mir sprechen“

Helene Fischer: Ein Star lässt sie in ihrer eigenen Show stehen - Schlager-Queen reagiert cool

Am Freitag startete die Aufzeichnung zur berühmten Helene-Fischer-Show. Aber es lief wohl nicht alles wie geplant. Ein Star benahm sich daneben.

  • Am 25. Dezember wird die „Helene-Fischer-Show“ wieder ausgestrahlt
  • Am 13. und 14. Dezember fanden die Aufzeichnungen statt
  • Bei der ersten Show kam es zu einer verrückten Szene

Düsseldorf - Das Warten hat ein Ende. In Kürze wird die beliebte „Helene-Fischer-Show“ wieder im TV gezeigt. Doch während die einen noch auf den Ausstrahlungstermin am 25. Dezember warten müssen, konnten die anderen die Sängerin bereits live erleben. Denn am 13. und 14. Dezember fand die große Aufzeichnung der Show in der Düsseldorfer Messehalle 6 statt. Und die hatte einiges zu bieten - wie Sie in unserem Live-Ticker zur „Helene Fischer Show“ nachlesen können. Auch einiges, womit Helene wohl nicht gerechnet hätte, so wie etwa die Kritik an dem Duett mit Roland Kaiser.

„Die Helene-Fischer-Show“ 2019: Gäste-Liste kann sich sehen lassen

4000 Fans warteten am Freitag (13. Dezember) in Düsseldorf gespannt auf die Auftritte der Schlager-Königin, berichtet express.de. ZDF hatte die Show bereits im Vorhinein groß angekündigt. Zahlreiche nationale und internationale Künstler standen auf dem Programm. Darunter Größen aus der Schlagerszene, wie Roland Kaiser oder „Volksrock‘n Roller“ Andreas Gabalier, um den es Diskussionen gab, aber auch Weltstars, wie „Back Street Boys“-Sänger Nick Carter oder Engelbert.

Für einen Gänsehaut-Moment sorgten Helene Fischer und Nick Carter, als die beiden eng umschlungen ein Duett anstimmten. Statt Thomas Seitel fiel ein neuer Partner an Helene Fischers Seite auf. 

Und Helene Fischer hielt, was sie  versprochen hatte. Sie performte, sang und tanzte über die Bühne, als hätte es die Pause nie gegeben. Schillernde Outfits, aufwendige Tanzperformences, viele Tänzer und die ein oder andere Aktrobatik Nummer durften natürlich nicht fehlen. Den Abend haben viele Fans auf Instagram in Fotos und Videos festgehalten.Inka Bause äußerte sich neulich übrigens sehr irritierend zu Helene Fischers Tanzperformances.

Aufzeichnung der Weihnachtsshow: Helene Fischer zeigt Humor

Neben den zahlreichen national und international bekannten Sängern stand neben der „Atemlos“-Interpretin während der Show plötzlich noch eine Helene Fischer auf der Bühne. Denn die Sängerin hatte nicht nur Sänger eingeladen. Auch Comedian Ralf Schmitz stand auf der Gästeliste. Und er ließ es sich natürlich nicht nehmen in roter Glitzerjacke und blonder Perücke auf der Bühne zu erscheinen - als zweite Helene eben. 

Ihr Auftritt war wohl nicht weniger lustig. Die beiden Helenes sorgten für zahlreiche Lacher, als sie anfingen Time Warp aus der „Rocky Horror Picture Show" zu tanzen oder auch Klassiker aus den 80ern, wie Macarena und Thriller auf die Bühne legten, berichtetexpress.de.

Unangenehmer Moment bei Helene-Fischer-Show: Star lässt Gastgeberin stehen

Doch was war das? Helene Fischer durfte am Freitagabend auch mit dem berühmten Sänger Engelbert auf der Bühne stehen. Nach dem Auftritt war dann jedoch selbst die erfahrene Helene Fischer verdutzt. 

Doch von Anfang. Mit dem 83-jährigen Popsänger reiste die Schlager-Queen in die Vergangenheit. „Release me“, der allererste Hit des Briten aus dem Jahr 1967, stand auf dem Programm. Und nach dem gemeinsamen Song? Da hatte Helene Fischer natürlich noch einen kleinen Talk mit der Berühmtheit eingeplant. Doch sie hatte die Rechnung ohne Engelbert gemacht.

Denn der hatte offenbar andere Pläne. Nach der letzten Liedzeile verschwand der Sänger von der Bühne in seine Garderobe, berichtet derwesten. Helene wirkte wohl erstmal deutlich verdutzt, doch die Schlagersängerin nahm die Planänderung mit Humor. „Die Legende geht einfach und will nicht mit mir sprechen. It's okay. We do it tomorrow.“ (dt.: Ist schon gut, wir holen das morgen nach), kommentierte sie den Auftritt lautderwesten. Denn am Samstagabend (den 14. Dezember) stand bereits der zweite Teil der Aufzeichnung an.

Eine Überraschung erlebten die Fans beim Auftritt von Michelle Hunziker, wie tz.de* berichtet. Ob sie damit gerechnet haben? Eine böse Überraschung gab es dagegen für zahlreiche Fans, die wegen ihrer Helene-Fischer-Tickets nicht ins Konzert gelassen wurden.

Helene Fischer und Florian Silbereisen waren dasTraumpaar am Schlagerhimmel. Vor einem Jahr trennten sie sich, doch Florian schwelgt noch gerne in Erinnerungen.

Seit einem Jahr genießt Helene Fischer bereits eine Auszeit, nun spricht die Sängerin plötzlich über einen möglichen kompletten Rückzug. Was ist dran?

Die "Helene Fischer Show" wird es bis mindestens 2022 beim ZDF geben - die Sängerin hat ihren Vertrag verlängert.

Flirtet Helene Fischer zu viel? Eine Promi-Frau ist eifersüchtig auf die Schlagerqueen.

2019 steht die TV-Ausstrahlung vor der Tür und Helene Fischer singt dort auch Lieder eines Musical-Komponisten. Er traf Helene Fischer auf der After-Show-Party und berichtete von dem Meeting und seinen Eindrücken.

Die nächste Ausgabe der Helene Fischer Show steht an. Die Schlager-Queen gab einen seltenen Einblick in ihr Privatleben - sie verriet, was sie mit Thomas Seitel im Wohnzimmer macht.

Diesen Start dürfte sich Florian Silbereisen beim ZDF-“Traumschiff“ anders vorgestellt haben. Die Fans zeigen sich von der aktuellen Folge alles andere als begeistert.

Mit ihrer Show sorgte Helene Fischer an Weihnachten für viele Fans für den Höhepunkt des Jahres. Doch ein unauffälliger Ring am Finger sorgt nun für Spekulationen.

chd

Rubriklistenbild: © dpa / Rolf Vennenbernd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.