Angeblich 200.000 Euro Gage

Elvers Kandidatin für "Promi Big Brother"

+
Jenny Elvers soll für eine mögliche Teilnahme am "Promi Big Brother" 200.000 Euro kassieren.

Berlin - Zieht Schauspielerin Jenny Elvers für Sat.1 in den Container? Das geht aus einem Medienbericht hervor. Der TV-Sender freut sich über die Gerüchte und schweigt.

Nach einem Bericht der Zeitschrift „In“ soll die 41-Jährige zum Kreis derer gehören, die am 13. September für zwei Wochen die Sat.1-Dauershow „Promi Big Brother“ (PBB) bevölkern. 200.000 Euro Prämie erhalte Elvers für ihre Teilnahme, berichtete das Magazin.

Außerdem sollen der „Berlin Tag & Nacht“-Darsteller Jan Leyk (28) sowie die Musikerinnen Lucy Diakovska (37) und Sabrina Setlur (39) bei dem Spektakel dabei sein. „Wir freuen uns, dass die Gerüchteküche zu PBB brodelt, beteiligen uns aber nicht an den Spekulationen über angebliche Bewohner“, entgegnete eine Sat.1-Sprecherin. „Diese werden am 13. September in der ersten großen Livesendung bekanntgegeben.“

"Promi Big Brother": Diese Stars sollen angeblich dabei sein

"Promi Big Brother": Diese Stars sollen angeblich dabei sein

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.