Mutter und Kind wohlauf

Zoo Hannover freut sich über drittes Elefantenbaby

+
Es ist ein Mädchen! Das Elefantenbaby ist die Nummer drei in Hannover. Foto: Yvonne Riedelt/Erlebniszoo Hannover

Der Nachwuchs hat sich Zeit gelassen und ist länger als erwartet im Bauch seiner Mutter geblieben. Doch Donnerstagfrüh hat die Elefantenkuh Manari ihr Junges dann doch zur Welt gebracht.

Hannover (dpa) - Babyboom: Im Zoo Hannover ist am Donnerstag das dritte Elefantenkind binnen weniger Wochen zur Welt gekommen. Hellgrau, mit zartrosa Beinen und Mini-Rüssel hielt das Kalb das Team lange auf Trab.

Pfleger und Tierärzte hielten diese Woche lange Nachtwachen, denn der Nachwuchs ließ auf sich warten. Um 6.43 Uhr war es dann nach knapp zwei Jahren Tragzeit soweit.

Dem Baby und seiner Mutter Manari geht es gut, wie das Zoo-Team am Donnerstag mitteilte. In den kommenden Tagen werden sich die beiden Elefanten hinter den Kulissen in Ruhe aneinander gewöhnen - und auch die beiden anderen Tierbabys kennenlernen, die Ende Dezember innerhalb von 24 Stunden geboren wurden.

Elefantenbaby Nummer Vier wird im April erwartet. Alle Jungtiere sind noch namenlos.

Zwei Elefantenbabys in 24 Stunden

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.