"Zoolander 2": Fortsetzung des Mode-Wahnsinns

+
Derek Zoolander (Ben Stiller) ist hüsch, aber nicht besonders schlau. Foto: Paramount Pictures/Philippe Antonello

Berlin (dpa) - Nach 15 Jahren wieder zurück im Kino: Derek Zoolander, gespielt von Ben Stiller, der auch Regie geführt hat bei dieser Fortsetzung zu "Zoolander" aus dem Jahr 2001.

Zusammen mit Hansel, erneut verkörpert von Owen Wilson, muss Derek Zoolander, das hübsche, aber nicht besonders schlaue männliche Fotomodell, diesmal herausfinden, was es auf sich hat mit all den Mordfällen um Berühmtheiten wie Justin Bieber.

Auch um das Sorgerecht für seinen in Rom lebenden Sohn geht es Derek diesmal - seine Frau ist bei einem, von ihm mitverschuldeten Unfall ums Leben gekommen.

Neben Wilson und Stiller sind in der quirligen Komödie Darsteller wie Penélope Cruz, Will Ferrell und Kristen Wiig zu sehen.

(Zoolander 2, USA 2016, 102 Min., FSK ab 12, von Ben Stiller, mit Penélope Cruz, Owen Wilson, Ben Stiller)

Zoolander No. 2

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.