Bilder: Monti Lüftners letzter Weg

Bilder: Monti Lüftners letzter Weg
1 von 9
Zahlreiche Trauergestecke liegen am Grab des tödlich verunglückten Musikmanagers Egmont "Monti" Lüftner auf dem Alten Bogenhausener Friedhof in München.
Bilder: Monti Lüftners letzter Weg
2 von 9
Seine Tochter Tracy und ihre Mutter Isolde Tarrach auf dem Weg zur Beerdigung.
Bilder: Monti Lüftners letzter Weg
3 von 9
Tocher Tracy verabschiedete sich mit einem Herz aus weißen Rosen.
Bilder: Monti Lüftners letzter Weg
4 von 9
„In Liebe, Deine Tracy“ stand darauf.
Bilder: Monti Lüftners letzter Weg
5 von 9
Die Trauer steht den Angehörigen ins Gesicht geschrieben: Tochter Tracy und ihre Mutter Isolde Tarrach.
Bilder: Monti Lüftners letzter Weg
6 von 9
Auch Klaus Meine, Sänger der Band The Scorpions, kam zur Beerdigung.
Bilder: Monti Lüftners letzter Weg
7 von 9
Am Tag zuvor hatte in der Allerheiligen Hofkirche der Münchner Residenz eine bewegende Trauerfeier mit mehreren hundert Gästen stattgefunden.
Bilder: Monti Lüftners letzter Weg
8 von 9
Dort sang die 16-jährige Tracy die „Gänsehaut“-Hymne „Amazing Grace“ für ihren Vater.
Bilder: Monti Lüftners letzter Weg
9 von 9
Tracy kämpft nach der Beerdigung mit den Tränen.

Am Dienstag ist Monti Lüftner in München beigesetzt worden. Sein letzter Weg in Bildern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.