Big Brother: RTL II verschiebt Finale

+
RTL II verlängert das bunte Treiben im Container. 

Köln - Lilly, Porno-Klaus und Co. müssen länger als geplant im TV-Container ausharren. Der Grund: RTL II hat das "Big-Brother"-Finale verschoben. 

Der Sender verlängert die derzeit laufende zehnte Staffel der Reality-Show wegen des Quotenerfolgs um 63 Tage. Das Finale wird vom 7. Juni auf den 9. August verschoben. Die Show läuft damit 211 Tage lang, wie der Sender am Donnerstag mitteilte.

Ranking: Die beliebtesten deutschen Promis im Web

Ranking: Die beliebtesten deutschen Promis im Web

Die Sendung wird täglich um 19.00 Uhr ausgestrahlt; montags gibt es zusätzlich eine Live-Show um 21.15 Uhr, in der die Zuschauer Kandidaten aus dem Container wählen können. Die aktuelle “Big Brother“-Reihe ist nach RTL-II-Angaben mit durchschnittlich 1,24 Millionen Zuschauern die erfolgreichste Staffel seit fünf Jahren. Bei den jüngeren Zuschauern von 14 bis 49 Jahren, die für die Werbung wichtig sind, liegt der Marktanteil bei 8,6 Prozent - deutlich über dem RTL-II-Schnitt von 6,2 Prozent (Jahreswert 2009). Produzent des Formats ist Endemol Deutschland.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.