Zu privat: Robert Downey Jr. unterbricht TV-Interview

+
Robert Downey Jr. will seinen neuen Film promoten, nicht über Privates sprechen. Foto: Facundo Arrizabalaga

London (dpa) - Ein Actionheld zieht den Kopf ein: Der Hollywood-Star Robert Downey Jr. (50) hat am Mittwoch ein Interview mit dem britischen TV-Sender Channel 4 abgebrochen, weil ihm die Fragen offensichtlich zu privat wurden.

"Was machen wir hier?", fragte der "Iron Man"-Darsteller den Journalisten, als dieser über die Drogenvergangenheit des US-Schauspielers sprechen wollte. "Machen wir nicht ein Interview über den Film?" Kurze Zeit später stand Downey Jr. auf und verließ den Raum. 

Der 50-Jährige ist momentan auf Werbetour für das Heldenspektakel "Avengers: Age of Ultron". Ausgewählte Journalisten haben bei solchen Gelegenheiten in der Regel nur wenige Minuten Zeit, um mit den Stars in einem Vieraugen-Gespräch über den Film zu sprechen. Fragen zu ihrem Privatleben sind bei den Presseterminen in der Regel unerwünscht.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.