Akademische Ehren

Zuckerberg erhält doch noch Harvard-Abschluss

+
Mark Zuckerberg 2016 bei einer Veranstaltung in Berlin. Foto: Kay Nietfeld

Er hatte mit 24 Jahren die Elite-Uni vorzeitig verlassen, um sich um seine Firma zu kümmern. Aber den Abschluss bekommt Mark Zuckerberg jetzt trotzdem.

Cambridge (dpa) - Mehr als zehn Jahre nachdem er die Harvard-Universität vorzeitig verlassen hat, erhält Facebook-Gründer Mark Zuckerberg doch noch einen Abschluss der amerikanischen Elite-Uni.

Der Chef des weltgrößten Online-Netzwerks wird am 25. Mai die Rede bei der Abschlussfeier vor den diesjährigen Absolventen halten, wie die Hochschule in Cambridge (Massachusetts) in der "Harvard Gazette" mitteilte. Damit wird Zuckerberg einem Bericht des "Business Insider" zufolge auch der "Honorary Degree" verliehen. Der 32-Jährige hatte die Uni 2004 ohne Abschluss verlassen, um sein stark wachsendes Netzwerk Facebook voranzubringen, wollte jedoch eigentlich wieder zurückkehren.

"Mark Zuckerbergs Führungsstil hat das Wesen sozialen Engagements auf der ganzen Welt grundlegend verändert", sagte Harvard-Präsidentin Drew Faust. Wenige Erfindungen der Neuzeit könnten sich mit den Auswirkungen darauf, wie Menschen miteinandern interagieren, mit Facebook messen.

Zuckerberg holte sich gleich Rat bei einem, der weiß, wie es geht. In einem kurzen Video auf seiner Facebook-Seite fragt er Bill Gates, was er vor den Absolventen sagen könnte. Der Microsoft-Gründer schlägt vor, gemeinsam an der Rede zu arbeiten. Gates hatte sein Harvard-Studium ebenfalls vorzeitig abgebrochen und war vor zehn Jahren selbst sogenannter "commencement speaker". Zuckerberg saß damals im Publikum, weil seine heutige Ehefrau Priscilla Chan unter den Absolventen war.

Bericht "Harvard Gazette"

Bericht "Business Insider"

Facebook-Seite Mark Zuckerberg

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.