Flugzeug abgestürzt

Tom Cruise: Zwei Tote bei Dreharbeiten für neuen Film

+
Das Wrack des abgestürzten Flugzeugs in der Region Antioquia.

Bogota - Bei einem Flugzeugabsturz am Rande von Dreharbeiten zum neuen Tom-Cruise-Film in Kolumbien sind zwei Menschen ums Leben gekommen.

Ein Flugzeug mit Mitgliedern des Filmteams stürzte am Freitag auf dem Weg nach Medellín ab, zwei Insassen kamen nach Angaben der kolumbianischen Luftfahrtbehörde zu Tode. Der Pilot überlebte schwer verletzt.

Cruise hatte in den vergangenen Wochen in Kolumbien Szenen für den Film "Mena" über einen US-Piloten gedreht, der im Dienst des legendär-berüchtigten Drogenbosses Pablo Escobar stand.

Das Unglück ereignete sich in der Region Antioquia in bergigem Gebiet. Die Dreharbeiten waren gerade abgeschlossen, die beiden Crewmitglieder wollten zum Flughafen der Hauptstadt Medellín zurückfliegen. Die Unglücksursache war zunächst unklar, das Wetter war zum Zeitpunkt des Absturzes gut. Möglicherweise habe es plötzliche Windstöße gegeben, erklärten die Ermittler. "Unsere Herzen und unsere Gebete sind bei den Crew-Mitgliedern und ihren Angehörigen in dieser schweren Zeit", erklärte die US-Produktionsfirma Universal Pictures.

Bilder: Filmteam-Mitglieder von Tom Cruise abgestürzt

Bilder: Filmteam-Mitglieder von Tom Cruise abgestürzt

Für die Dreharbeiten zum Film "Mena" war Hollywoodstar Cruise am 20. August in Kolumbien eingetroffen. Handlungsgrundlage ist das Leben des US-Piloten Barry Seal, der für den im Jahr 1993 von der Polizei getöteten Drogenbaron Escobar arbeitete.

Einer der bei dem Absturz Getöteten war der Besitzer des kalifornischen Unternehmens Helinet, das Hubschrauber und Flugzeuge für Dreharbeiten, TV-Crews und medizinische Flüge bereitstellt.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.