Zwillinge für Anna Paquin

+
Anna Paquin und Stephen Moyer sind seit 2010 verheiratet.

Los Angeles - Anna Paquin ist zum ersten Mal Mutter geworden. Die Schauspielerin und ihr Mann Stephen Moyer bekamen gleich doppelt Nachwuchs. Die Zwillinge hatten es ganz schön eilig.

In der Vampir-Fernsehserie „True Blood“ spielen Anna Paquin (30) und Stephen Moyer (42) ein Liebespaar. Im wahren Leben sind sie jetzt Eltern von Zwillingen geworden. „Die Babys sind einige Wochen zu früh geboren worden, aber sie sind gesund und Mom und Dad sind überglücklich“, teilten die Sprecher des Paares dem Promi-Blatt People am Dienstag mit. Mehr verrieten sie aber nicht. Es ist der erste gemeinsame Nachwuchs für das seit 2010 verheiratete Paar. Moyer hat aus einer früheren Beziehung zwei Kinder, Lilac (10) und Billy (12).

Paquin stammt aus Kanada und wuchs in Neuseeland auf. Sie hatte 1994 als Elfjährige den Oscar für ihre Nebenrolle in „Das Piano“ gewonnen und war unter anderem in „25 Stunden“, „X-Men“, „X-Men 2“ und „A Walk on the Moon“ zu sehen. Ihr britischer Ehemann Moyer spielte in den Kinofilmen „Alles auf Anfang“ und „88 Minuten“ mit.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.