Die Gesundheit als Mittelpunkt

+
Partner der Gesundheit: Das Team der Helfenstein-Apotheke aus Ahnatal um die Apothekerin Kirstin Neidhart (rechts) bietet ihren Kunden immer eine umfassende Beratung, denn die Gesundheit ist das A und O.

Ahnatal. Viele Menschen gehen zuerst in die Apotheke und suchen dort bei Beschwerden Hilfe, bevor sie zum Arzt gehen. Nicht nur deshalb unterliegt die qualifizierte und umfassende Beratung in der Apotheke einer besonderen Verantwortung gegenüber ihren Kunden.

Kirstin Neidhart, Fachapothekerin für Klinische Pharmazie und Master of Public Health, weiß, wie groß die Verantwortung des Apothekenteams gegenüber den Kunden ist. „Die Arzneimitteltherapiesicherheit steht im Fokus unserer täglichen Arbeit. Unser Anliegen ist es, insbesondere in der Selbstmedikation unabhängig und individuell, das heißt unter Berücksichtigung von Nutzen und Risiko jeder Arzneimitteltherapie, zu beraten.“

Umfassende und individuelle Beratung

Die Apotheke ist eine wichtige Schnittstelle, an der Neben- und Wechselwirkungen erfasst werden können, wenn ein Patient Medikamente von verschiedenen Ärzten verschrieben bekommt und vielleicht noch zusätzlich zur Selbstmedikation greift. Über die richtige Einnahme der Medikamente, aber auch deren Lagerung müssen die Patienten informiert werden. „Fünf Prozent aller Krankenhauseinweisungen sind arzneimittelbedingt“, ergänzt die Apothekerin und betont, dass die Kooperation mit den Ärzten sehr wichtig ist. „Wir arbeiten im Sinne der Patienten mit ihnen Hand in Hand.“

Ein vertrauensvolles Miteinander 

Im November 2016 hat Kirstin Neidhart die Helfenstein-Apotheke an der Hauptstraße in Ahnatal übernommen und zusätzlich zum Stammteam drei weitere Fachkräfte eingestellt. Mit viel Engagement und Freude ist das Team für seine Kunden da. Das gilt auch während der Bereitschaftsdienste, wenn dann sogar Kunden aus den Regionen Vellmar, Wolfhagen, Hofgeismar und Zierenberg nach Ahnatal kommen.

Download

PDF der Sonderseite Stark vor Ort

„Ich bin sehr dankbar und froh über das vertrauensvolle Miteinander von Patienten, Kunden, Ärzten, Heilpraktikern und meinen Mitarbeitern, das ich hier in der Helfenstein-Apotheke täglich erleben darf“, sagt Kirstin Neidhart, „für uns alle steht die Gesundheit und natürlich die damit verbundene Gesundung im Mittelpunkt.“ (zgi)

Die Apotheke - Teil des Gesundheitssystems

Die Anzahl der Apotheken in Deutschland geht kontinuierlich zurück. Wir haben jetzt den Stand, von 1988, sodass eine flächendeckende Versorgung der Patienten langfristig gefährdet ist. Das ist sowohl auf den Fachkräftemangel wie auch auf den Versandhandel aus dem Internet zurückzuführen, der verstärkt den Markt überschwemmt. Ausländische Apotheken können hier mit Rabatten werben, die deutsche Apotheken gar nicht gewähren dürfen. Diese Tendenz ist mit großer Vorsicht zu beobachten, da die Apotheken vor Ort mehr bieten, als nur den Verkauf von Produkten. Als wichtiger Teil des Gesundheitssystems müssen die Apotheken auch weiterhin vor Ort sein und dort mit Fachkräften für die Gesundheit der Patienten im Einsatz sein. Dies lässt sich letztlich nur erreichen, wenn die Kunden ihrer Apotheke auch weiterhin die Treue halten, wo sie mehr sind, als eine Versand-Nummer. Hier kennt man sie und ihre Krankheitsgeschichte. Hier gibt es schnelle und qualifizierte Versorgung – auch an Wochenenden und in der Nacht. (zgi)

Das könnte Sie auch interessieren