Wohnträume in der Lokhalle

+
Für Häuslebauer: Die Baumesse stellt die eigenen vier Wände in den Fokus.

Göttingen. Die Baumesse Göttingen findet vom 17. bis 19. Februar bereits zum zweiten Mal in der Lokhalle statt. Über 130 Aussteller aus der Stadt und der Region zeigen ihre Produkte und Dienstleistungen rund um das Eigenheim.

Da die Deutschen aufgrund günstiger Kredite momentan sehr gerne bauen, steht der Bau der eigenen vier Wände auf der Messe im Fokus. Dazu gehört aber auch die Gestaltung der Inneneinrichtung bis zu den perfekten Möbeln.

„In Göttingen und im Umland wird viel gebaut und saniert“, sagt Anna Linsen. Das spürte die Projektleiterin schon bei der Erstauflage der Messe im Vorjahr. Dieser Trend ist aufgrund der anhaltend niedrigen Zinsen ungebrochen. Entsprechend viele Betriebe aus der gesamten Region wollen ihren möglichen Beitrag zum Eigenheim präsentieren. Alle Bauwilligen finden in der Lokhalle Experten, die offene Fragen beantworten oder konkrete Ideen und Angebote bieten. Dazu bietet die Messe am Wochenende zahlreiche Fachvorträge zu unterschiedlichen Themen.

Download

PDF der Sonderseite Baumesse Göttingen

Wenn die „eigenen vier Wände“ fertig sind, ist der stolz zwar oft groß, aber das wahre Wohnglück beginnt erst wenn auch innen alles einladend und zugleich praktisch eingerichtet ist. Mit modernen Möbel- und Einrichtungsideen erreichen Eigenheimbesitzer dabei selbst auf wenigen Quadratmetern viel. Ob nun ein Kamin oder Ofen eingebaut wird, um auch an kalten Tagen für eine angenehme Atmosphäre zu sorgen. Ob Multifunktionsmöbel sich wechselnden Ansprüchen mit wenigen Handgriffen anpassen lassen. Oder ob besondere Holz-, Glas, oder Metallmöbel einzigartige Eleganz und Wertigkeit signalisieren. Für alle Ansprüche und Geldbeutel bietet die Baumesse Göttingen die richtigen Ansprechpartner.

Ein einmaliges Engagement zugunsten des Vereins Elternhilfe für das krebskranke Kind Göttingen e.V. zeigen gleich eine ganze Gruppe von Ausstellern. An einem Gemeinschaftsstand in Halle 2 sammeln die Firmen Rockwool, Bauder, Velux, Jacobi Walther und die Dachdeckerinnung Göttingen Spenden für diesen guten Zweck. Besucher können dort ebenfalls durch das Schlagen von Schieferherzen sowie die Teilnahme an einer Tombola Spenden beisteuern.

Das Rahmenprogramm der Baumesse wird auf die aktuellen Interessen des Publikums abgestimmt. Dazu gehört neben dem Hausbau auch die Finanzierung sowie nachhaltiges Bauen und Wohnen, um laufende Kosten zu senken und die Umwelt zu schonen. Eine kostenlose Kinderbetreuung rundet die Organisation der Messe ab. (nh)

Weitere Informationen:

www.baumesse.de/goettingen

 

Das könnte Sie auch interessieren