Eintritt frei für die Zukunft

+
Bild aus dem vergangenen Jahr: Auf der Bildungsmesse in der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule können sich Jugendliche über Berufe informieren.

Fritzlar. Am Mittwoch, 14. Februar, lädt die Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule im Schladenweg 41 in Fritzlar zur 8. Bildungsmesse ein.

Zwischen 8.30 und 13 Uhr präsentieren sich in Kooperation mit Handwerk, Handel und Industrie die schulischen Schwerpunkte Agrartechnik, Bautechnik, Elektrotechnik, Ernährung/Gastronomie, Farbtechnik und Raumgestaltung, Fahrzeugtechnik, Holztechnik, Landmaschinentechnik, Metalltechnik sowie Wirtschaft und Verwaltung.

Vielfältige Einblicke

Die Messe bietet vielfältige Einblicke in die berufliche Praxis. Sie informiert über schulische Perspektiven sowie Ausbildungsangebote bis hin zum Studium und schafft die Möglichkeit, erste Kontakte zu Ausbildungsbetrieben zu knüpfen.

Download

PDF der Sonderseite Bildungsmesse 2018

Bei der 8. Bildungsmesse in Fritzlar sind 66 Betriebe, Organisationen und Behörden mit Informationsständen vertreten. Ferner finden 17 Workshops und 12 Vorträge zu unterschiedlichen Themen statt. Ein informativer Flyer mit einem Grundrissplan gibt den Besuchern Auskunft über die Veranstaltungsorte.

In der Pausenhalle steht ein Info-Point. Hier findet man Informationen zu allen Schulformen und Bildungsgängen. Schüler-Scouts und Lehrkräfte der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule stehen bei allen Fragen rund um die Bildungsmesse gerne zur Verfügung.

Das erwartet die Besucher:

66 Aussteller aus den Bereichen Bildung, Handwerk, Industrie und Dienstleistung, Informationen zu Bildungsgängen, Schulformen und möglichen Schulabschlüssen an der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule, Informationen über Ausbildungsberufe und Ausbildungsplätze regional und überregional, Fachvorträge über wichtige Fragen rund um Bewerbungsverfahren und Einstellungskriterien sowie Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten und Workshops in unterschiedlichen Berufsfeldern.

Neben den frei zugänglichen Veranstaltungen werden auch solche angeboten, die zu festen Zeiten stattfinden und einer Teilnehmerbegrenzung unterliegen. Zu diesen Workshops können sich die Schülerinnen und Schüler über die Homepage der Schule www.rfes.de beziehungsweise direkt über www.bildungsmesse.rfes.de anmelden. Dort findet man auch Informationen zu den teilnehmenden Ausstellern. (rdm)

Das könnte Sie auch interessieren