Regeln fürs Schlafzimmer

+
Gesunder Schlaf: Das Schlafzimmer sollte nur zum Schlafen genutzt werden – arbeiten ist hier tabu.

Alltagssorgen, Stress mit dem Partner, ein zu üppiges Abendessen oder übermäßiger Genuss von Koffein oder Alkohol – es gibt zahlreiche Faktoren, die den Schlaf stören können.

Dass jedoch auch die Schlafumgebung die Nachtruhe beeinflussen kann, ist für viele Menschen noch Neuland. Statt gemütlicher Wohlfühloase findet sich beim Blick in deutsche Schlafzimmer oft ein Chaos aus Bügelwäsche, überladenen Bücherregalen und unaufgeräumten Schreibtischen. Wie positiv sich eine angenehme Schlafraumatmosphäre auf einen gesunden Schlaf auswirkt, erläuterten Experten anlässlich des sechsten bundesweiten „Tags der inneren Balance“.

Farben sollen Ruhe vermitteln

Um der grellen Welt der alltäglichen Reizüberflutung zu entfliehen, ist es empfehlenswert, Wände, Möbel, Teppiche und Vorhänge in „leisen“ Tönen zu halten und den Raum eher puristisch einzurichten.

Der Blick sollte vom Bett aus auf eine große ruhige Fläche treffen und nicht etwa auf den geöffneten Kleiderschrank, ein überfülltes Bücherregal oder einen Spiegel. Denn werden die Augen zu sehr beschäftigt, fällt es schwer, zur Ruhe zu kommen. Unerledigte Bügelwäsche und ein unaufgeräumter Schreibtisch suggerieren dem Gehirn „Arbeit“ und sollten deshalb vor dem Schlafengehen weggeräumt oder zumindest hinter einem Sichtschutz verborgen werden.

„Spannungsfrei“ schlafen

Download

PDF der Sonderseite Bauen und Wohnen

Ausgabe Wirtschaftsraum

Ausgabe Northeim

Da der Körper nur bei ausreichender Dunkelheit das für einen gesunden Schlaf wichtige Hormon Melatonin bilden kann, sollten auch störende Lichtquellen wie LED-Wecker oder Handys aus dem Schlafzimmer verbannt werden. Fernseher, PC und Büroarbeiten sind im Schlafzimmer ebenfalls tabu. Generell empfiehlt sich im Schlafzimmer ein sogenannter Netzfreischalter, der Stromquellen nachts abschaltet und so für „spannungsfreie“ Nächte sorgen kann.

Wer zu Unruhe und Überreizung neigt, kann seine innere Anspannung auch mit natürlichen, rezeptfrei in der Apotheke erhältlichen Arzneimitteln wie Neurexan lösen. Die bewährte Wirkstoffkombination hat eine entspannende Wirkung, die das Einschlafen fördern kann, ohne bis in den nächsten Tag hinein müde zu machen. (djd)

Das könnte Sie auch interessieren