Donnerndes La La Bumm

+
Einfallsreich: Viel Mühe investieren die Teilnehmer des Festumzugs jedes Jahr in ihre Kostüme und begeistern damit die Zuschauer am Straßenrand.

Oelshausen. Die Kamellen warten darauf, geworfen zu werfen, die Büttenreden sind mit Pointen gespickt und die Kostüme liegen zum Einsatz bereit: Es ist wieder Karneval in Oelshausen und der Schlachtruf „Ein dreifach donnerndes La La Bumm“ erschallt!

Während die Kinder ihren närrischen Spaß bereits Anfang Februar in einer eigenen Sitzung ausleben konnten, sind nun die Erwachsenen dran. Am Samstag, 25. Februar, findet die große Fremdensitzung des ÖCV im Dorfgemeinschaftshaus statt.

Ab 19.30 Uhr freut sich das amtierende Prinzenpaar, Michaela und Torsten, darauf, gemeinsam mit den großen und kleinen Narren den Schlachtruf „La La Bumm“ zu schmettern. Viele Tanzgruppen haben schon lange im Vorfeld geübt und zeigen nun ihre hinreißenden Marschtänze, bei dem die Tanzmariechen die Beine hoch in die Luft fliegen lassen.

Download

PDF der Sonderseite Karneval in Oelshausen

Die Büttenreden sind geschrieben und werden voller Inbrunst und Witz vorgetragen. Politik, Familie und auch Beruf werden gezielt aufs Korn genommen und sorgen so für die Lacher im Saal. Während der Schunkelrunden tobt der Saal und die gute Laune aller Gäste wird bereits am Eingang kontrolliert. Einlass ist ab 18 Uhr.

Gleich am nächsten Tag, Sonntag, 26. Februar, führt der große Festzug ab 14 Uhr durch Oelshausen. Alle Zuschauer können auf die fantasievollen und kreativen Kostüme alle Beteiligten gespannt sein. Der Festzug ist für alle Mitwirkenden und Zuschauer gleichermaßen ein heiß erwarteter Höhepunkt des Oelshäuser Karnevals. Über 30 Gruppen haben ihre Teilnahme an dem Umzug angekündigt und warten mit sehr aufwendigen Kostümen und Beiträgen auf. Selbstverständlich werden auch die Tanzmädchen aus Oelshausen ihre Können zeigen.

Die Aufstellung für den Festumzug durchs Dorf beginnt ab 13 Uhr. Im Anschluss findet die Feier im Dorfgemeinschaftshaus statt. (zgi)

Das könnte Sie auch interessieren