Schaufenster der Region

+
„Jarimo Magie“: Profi-Zauberer Axel Rehwagen schlüpft in verschiedene Rollen. Bei der Schwalm-Eder-Schau wird er unter anderem als Humbuk speziell die Kinder begeistern.

Fritzlar. Die Schwalm-Eder-Schau 2016 öffnet ihre Tore. Vom Freitag, 22. bis Sonntag, 24. April, ist Fritzlar der Mittelpunkt im Schwalm-Eder-Kreis, wenn es um die Angebotsvielfalt und Leistungskraft der regionalen Unternehmen geht.

Unter dem Dach der bekannten und großen Informations- und Verkaufsausstellung ist es eine branchenübergreifende, kreisweite Präsentation der Leistungsfähigkeit der regionalen Unternehmen.

Von Freitagmittag bis Sonntagabend, werden sich rund 70 Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen aus „der Mitte Deutschlands“ mit ansprechenden Präsentationen, Neuheiten und vielen Informationen den Besuchern auf dem über 6000 Quadratmeter großen Ausstellungsgelände stellen. Die Ausstellung findet in vier klimatisierten Zelthallen, mit Freigelände, auf dem Festplatz Ederauen in Fritzlar statt. Auch der polnische Partner-Landkreis ist wieder mit dabei. In diesem Jahr stellt sich eine polnische Fleischfabrik vor.

Zweieinhalb Tage lang wird das „begehbare Schaufenster der Region Schwalm-Eder“, die Schwalm-Eder-Schau, ein „zauberhafter“ Treffpunkt für die Besucher werden. Die Schwalm-Eder-Schau ist das Spiegelbild des wirtschaftlichen Lebens im Landkreis.

Download

PDF der Sonderseiten Schwalm-Eder-Schau

Regionale Informations- und Verkaufsausstellungen sind zukunftsorientierte Einkaufs- und Informationsmedien. Die starke Zunahme der digitalen Kommunikation über Internet, Social Media und Plattformen wie Facebook, führen dazu, dass die Verbraucher den persönlichen Dialog umso mehr schätzen.

Darum ist die Schwalm-Eder-Schau von ganz besonderer Bedeutung. Sie eröffnet Handel, Handwerk und Gewerbe die Möglichkeit, auf die Kunden zu zugehen, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und sie von ihren qualitativ hochwertigen und preisbewussten Angeboten und Dienstleistungen zu überzeugen. Und das im persönlichen Gespräch.

Motto: Bauen – Wohnen – Leben

Viele, viele Themen, eine Messe; so könnte man die Branchenvielfalt beschreiben. Von Automobil bis Zimmerei reicht die Bandbreite.

Hauptthemen sind:

• Bauen, Wohnen, Einrichten

• Gesundheit, Wellness

• Energie, Technologie

• Familie, Freizeit, Reisen

• Aus-, Fort- und Weiterbildung

• Automobil, E-Mobilität

• Finanzdienstleistungen, Institutionen, Informationen

• Und zum ersten Mal eine „Messe in der Messe“: Fünf große, regionale Unternehmen stellen sich und die „Vielfalt Logistik“ vor

• sowie vieles, vieles mehr

Ein sichtbares Zeichen setzen alle beheimateten Unternehmen, die die Chance nutzen und sich auf der Schwalm-Eder-Schau dem regionalen Verbraucher als zuverlässiger und kompetenter Partner vor Ort präsentieren. Ziel der Messe und der Aussteller ist auch, die Kaufkraft in der Region zu halten, um die Arbeits- und Ausbildungsplätze vor Ort langfristig zu sichern.

„Zauberhaftes“ Programm wartet auf die Besucher 

Das Messeteam Bauhaus Okrent & Partner hat für die 11. Schwalm-Eder-Schau ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie zusammengestellt. Tanz, Musik und Gesang bieten Kurzweil für Jung und Alt.

„Jarimo“, der bekannte Zauberkünstler, wird mit verschiedenen Auftritten auf der Bühne, in den Hallen und im Freigelände seine Künste zeigen und viele Besucher zum Staunen bringen. Der Zauberkünstler mit seinem Programm „Jarimo-Magie“ ist am Samstag und Sonntag auf der Messe zu sehen. Und am Sonntagnachmittag freut sich ein Hobby-Zauberer über die Aufmerksamkeit der Besucher.

Auf dem Gemeinschaftsstand der Logistiker wird es eine Lkw-Rallye mit Modellfahrzeugen geben. Und wer sich traut, darf selbst einmal Gabelstapler fahren und Paletten stapeln.

Essen und Trinken

An diesem Wochenende bleibt die Küche kalt, denn auf der Schwalm-Eder-Schau ist für alles bestens gesorgt. Schmackhafte Speise- und Getränkeangebote, Kuchen und frisch zubereitete Crêpes und vieles mehr warten auf die Besucher.

Öffnungszeiten

Die 11. Schwalm-Eder-Schau ist am Freitag, 22. April, von 12 bis 18 Uhr, am Wochenende, 23. und 24. April, jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise

Von Eintrittspreisen kann man bei diesen attraktiven Angeboten eigentlich gar nicht reden. Sie betragen für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren: 3 Euro, für Kinder ab 6 Jahren und Jugendliche bis 16 Jahren: 1,50 Euro. Für Familien hält der Veranstalter eine Familienkarte – zwei Erwachsene, bis zu drei Kinder, zu einem Preis von 8 Euro bereit.

Internet

Unter www.schwalm-eder-schau.org ist die Schwalm-Eder-Schau selbstverständlich auch im World-Wide-Web zu finden. Wer will, kann seinen Besuch der Ausstellung vorplanen. Der detaillierte Hallenplan gibt Auskunft, wo welches Unternehmen zu finden ist. Das Ausstellerverzeichnis ist nach Branchen sortiert. Selbstverständlich fehlen auch das detaillierte Veranstaltungsprogramm, eine Anfahrtsbeschreibung sowie Parkhinweise nicht.

Veranstalter

Organisator und Veranstalter ist die Messeteam Bauhaus, Okrent & Partner GbR aus Nentershausen. Ideeller Träger ist der Landkreis Schwalm-Eder. Die Schirmherrschaft hat Landrat Winfried Becker, übernommen. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren