DRK Schwalm-Eder sucht Decken und Schlafsäcke für Flüchtlinge

Schwalm-Eder. Nicht nur Kleidung wird derzeit für Flüchtlinge benötigt, man brauche besonders dringend Decken und gereinigte Schlafsäcke, teilt Manfred Lau, Kreisgeschäftsführer des Deutschen Roten Kreuzes mit.

Die könne man bei den Dienststellen des DRK in Fritzlar, Homberg, Melsungen und Ziegenhain abgeben. Diese haben von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 Uhr bis 13 Uhr geöffnet. Jedoch könnten die Spenden auch rund um die Uhr abgegeben werden, betont Lau. Denn selbst außerhalb der regulären Dienstzeiten seien die Wachen besetzt. „Lediglich im Einsatzfall, also wenn die Rettungswagenbesatzung unterwegs ist, könnte mal niemand da sein. Aber grundsätzlich gilt, dass Spenden rund um die Uhr abgegeben werden können.“

Hinweis: Unter diesem Artikel werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich ausschließlich mit dem im Text behandelten Aspekt des Flüchtlingsthemas auseinandersetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.