Jugendliche beziehen Wohnungen in Duderstadt

Jugendliche Flüchtlinge werden umverteilt: Zahl in Münden sinkt

Hann. Münden. Die Zahl der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge in Hann. Münden wird reduziert.

Die erste größere Gruppe wird voraussichtlich bereits kommende Woche die Stadt verlassen, die Jugendlichen beziehen Wohnungen in Duderstadt.

Auch nach Rhumspringe werden Jugendliche umquartiert und nach Osterode. Mit Northeim laufen Verhandlungen, um dort einen 5. Standort zu eröffnen, so Heiko Keller von der Jugendhilfe Südniedersachsen (JSN). Die JSN betreut im Auftrag des Landkreises diese Flüchtlingsgruppe, Keller ist Leiter des Fachteams für junge Flüchtlinge in Hann. Münden.

Derzeit sind rund 200 jugendliche Flüchtlinge, die ohne Familie in Deutschland angekommen waren, in der ehemaligen Kurhessenkaserne (60) sowie in Wohnungen (21) und in vier Hotels in Hann. Münden untergebracht. In den nächsten drei bis vier Monaten werden die Hotels wieder frei.

Langfristig soll sich die Zahl bei 60 bis 70 einpendeln, die im Heim in der ehemaligen Kaserne bleiben.

Im Augenblick sei es ruhig, so Keller, allerdings seien Neuzugänge bisher immer in Wellen gekommen, ihre Zahl sei nicht vorhersehbar.

Mit dem im November in Kraft getretene „Gesetz zur Verbesserung der Unterbringung, Versorgung und Betreuung ausländischer Kinder und Jugendlicher“ haben sich aber auch die grundsätzlichen Bedingungen geändert: Früher war automatisch das Jugendamt für die minderjährigen Flüchtlinge zuständig, bei dem sie ankamen. Das habe zu einer Überforderung an einzelnen Einreisepunkten geführt, heißt es beim Niedersächsischen Landesamt für Soziales, Jugend und Familie.

Seit dem 1. November 2015 werden auch jugendliche Flüchtlinge nach einer Quote bundesweit verteilt. Sie werden am Ankunftsort nur vorübergehend durch das Jugedamt in Obhut genommen und nach einer Woche bis zehn Tagen an andere Standorte verteilt.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.