Kreis betreut 16 minderjährige Flüchtlinge auf Gut Eichenberg

Fuldatal. 16 minderjährige Flüchtlinge der Jugendhilfe des Landkreises Kassel sind seit der vergangenen Woche im ehemaligen Landschulheim Gut Eichenberg in Rothwesten untergebracht.

„Die jungen, ausschließlich männlichen Flüchtlinge im Alter von 14 bis 17 Jahren stammen überwiegend aus Syrien, Pakistan, Eritrea und Afghanistan“, teilte Bürgermeister Karsten Schreiber (CDU) mit.

Das Schullandheim Gut Eichenberg, getragen vom Verein Schullandheim Gut Eichenberg, sollte laut Schreiber eigentlich an den Verein Freie Templer zu Tomar veräußert werden, die dort eine Lehr- und Ausbildungsstätte für benachteiligte männliche Jugendliche errichten wollten. Der Kaufvertrag wurde jedoch unwirksam. Der Verein Schullandheim Gut Eichenberg hat die Einrichtung mit 40 Übernachtungsplätzen der Jugendhilfe des Landkreises Kassel zur Unterbringung minderjähriger Flüchtlinge zur Anmietung angeboten.

Geplant ist jetzt die maximale Unterbringung und Betreuung von 20 Jugendlichen, die von Sozialarbeitern des Landkreises betreut werden. Ab November übernimmt der Freie Träger Hephata die Einrichtung mit einem Betreuerschlüssel von einem Betreuer für je fünf Minderjährige. „Die Jugendlichen werden das Asylverfahren durchlaufen und sollen zunächst erst mal medizinisch betreut, versorgt und in absehbarer Zeit Intensivsprachkurse Deutsch besuchen“, berichtet der Verwaltungschef. Danach ist je nach Vorbildung und Sprachfähigkeiten eine Beschulung vorgesehen.

Liebe Nutzer,

anders als die meisten Artikel auf HNA.de können Sie diesen Text nicht kommentieren. Leider erreichen uns zum Thema Flüchtlinge so viele unangemessene und beleidigende Beiträge, dass eine gewissenhafte Moderation nach den Regeln unserer Netiquette kaum mehr möglich ist. Deshalb können Sie nur ausgewählte Artikel zu diesem Thema kommentieren. Wir bitten um Verständnis.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.