Selbstständiges Leben im Alter

Wohntipp für Senioren: Bestens Leben im Haus am Nordwall in Korbach

Einladendes Ambiente: Die Musterwohnung beweist es – in den Appartements des Wohnen für Senioren im Haus am Nordwall muss man sich einfach wohlfühlen.
+
Einladendes Ambiente: Die Musterwohnung beweist es – in den Appartements des Wohnen für Senioren im Haus am Nordwall muss man sich einfach wohlfühlen.

Am 1. September ist es soweit: Nach einem Jahr Bauzeit werden die neuen Wohnungen für Senioren am Nordwall 14 bezugsfertig.

Die 23 Appartements des Wohnen am Nordwall vereinen viele Wünsche für ein selbstständiges Leben im Alter – und das in bester Lage. Die neu gebauten Seniorenwohnungen befinden sich auf dem Grundstück der Haus am Nordwall gGmbH in einer verkehrsberuhigten Zone zwischen den Straßen „Am Kniep“ und „Nordwall“.

Blick nach draußen: Jedes Appartement verfügt entweder über einen Balkon oder einen Wintergarten.

Start der Bauarbeiten war Ende Mai 2020. „Nach einem Jahr Bauzeit sind wir sehr zufrieden. Alles verlief, trotz Unwägbarkeiten der Corona-Pandemie, planmäßig. Und so freuen wir uns sehr darauf, bald die ersten Mieter am Nordwall willkommen zu heißen“, sagt Einrichtungsleitung Ribana Klabunde.

Das Gesamtvolumen der Baumaßnahmen wird sich nach Fertigstellung auf rund 3,4 Millionen Euro belaufen und damit im geplanten Kostenrahmen liegen. Die Auftragsarbeiten wurden in erster Linie an Unternehmen aus Korbach und der näheren Umgebung vergeben. „Es war uns ein Anliegen, heimische Unternehmen zu beauftragen, um die hiesige Wirtschaft zu unterstützen. Alle haben fachlich ordentlich und termingerecht gearbeitet“, bescheinigt Uno Kleine vom Architekturbüro Kleine und Potthof, die für Planung und Bauleitung verantwortlich zeichnen.

Die geräumigen Zimmer bieten auch Platz für eine eigene Küchenzeile. So ist das selbstständige Wohnen möglich.

Ein Drittel der Wohnungen ist bereits vermietet. Die Nachfrage ist groß, denn nicht nur das Wohnkonzept, sondern auch die Lage sprechen für sich. „Wir kombinieren im Wohnen für Senioren die Vorzüge des selbstständigen Lebens mit den vielfältigen Angeboten und Services“, erklärt Claudia Schneider vom Qualitäts- und Sozialmanagement des Hauses am Nordwall.

In ihren Appartements wohnen die Senioren komplett autonom. Dennoch haben sie die Möglichkeit, an Aktivitäten wie Gedächtnistraining oder Gymnastik teilzunehmen. Zusätzlich werden regelmäßig kulturelle Veranstaltungen und Ausflüge sowie Gottesdienste im Haus am Nordwall angeboten.

Das barrierefreie Bad ist hell und bietet genügend Platz auch für Rollstuhlfahrer.

Mieter die in gewissen Bereichen Unterstützung brauchen, können diese ganz individuell und bedürfnisorientiert in Anspruch nehmen. Diese sind beispielsweise Verpflegung, Reinigungsdienst, Wäscheservice, Einkaufshilfe und begleitende Dienste oder ein Hausmeisterservice. Auch die Vermittlung ambulanter Pflege- und Betreuungsleistungen oder das Besuchen der benachbarten Tagespflege Haus am Kniep sind möglich.

„Das Wohnen für Senioren ist für uns mehr als die Vermietung von Wohnraum und so liegt uns eines ganz besonders am Herzen: Die in unserem Hause lebenden Menschen sollen ein hohes Maß an Lebensqualität erfahren, sich hier wohlfühlen und jeden Tag genießen – getreu unserem Leitsatz: Glück kennt kein Alter“, sagt Claudia Schneider.

Zusätzlicher Bonus ist die gute Lage. Durch die Nähe zur Innenstadt sind viele Geschäfte des Einzel- und Fachhandels wie auch Banken und Post in wenigen Gehminuten erreichbar. Ebenso Ärzte, Apotheken und Sanitätshäuser. Wenige Schritte entfernt liegt der idyllische Grüngürtel der Stadt. Über einen Fußgängerüberweg mit Zebrastreifen direkt vor dem Haus gelangt man sicher und barrierefrei in den „Herrschaftlichen Hagen“.

Wohnen nach Wunsch

Im Wohnen für Senioren können sich die Mieter auf ein durchdachtes Wohnkonzept freuen. Die Appartements in verschiedenen Zuschnitten und Größen bieten auf drei Etagen und rund 1000 Quadratmeter Wohnfläche maximalen Komfort. Das Gebäude ist komplett barrierefrei.

Die Planskizze zeigt den Zuschnitt zweier Wohnungen mit separatem Schlafraum, Balkon und barrierefreien Bad. Zusätzlich steht jeder Wohneinheit ein eigener Abstellraum zur Verfügung.

Über breite und übersichtliche Flure gelangt man zu den 23 Appartements. Die Größen reichen von rund 35 bis rund 75 Quadratmeter Wohnfläche, die nach individuellem Wunsch eingerichtet werden können. Jedes Appartement verfügt über Anschlüsse für eine Küchenzeile, ein barrierefreies Bad und einen ansprechenden Wohn- und Schlafraum. Die Appartements sind hell und freundlich, da an jedes entweder ein Balkon oder Wintergarten angegliedert ist. Im Wohnbereich gibt es Anschlüsse für TV, Telefon und schnelles Internet.

Gleich gegenüber eines jeden Appartements liegt ein eigener Abstellraum. Die etwa drei bis vier Quadratmeter großen Räume können vielseitig genutzt werden, beispielsweise als Speisekammer, als Aufbewahrungsort für sperrige Gegenstände oder als Garderobe.

Alle Räumlichkeiten sind dafür ausgelegt, dass man auch mit dem Rollator oder Rollstuhl überall gut rangieren kann. Von Etage zu Etage gelangt man nicht nur über das weiträumige Treppenhaus, sondern auch über einen großen Fahrstuhl.

Zur gemeinsamen Nutzung steht ein großer Wasch- und Trockenraum zur Verfügung sowie ein Abstellraum für Rollatoren und Rollstühle. Hier sind auch Ladestationen für elektrisch betriebene Rollstühle und E-Bikes angebracht.

Bei alllen Vorzügen die das Wohnen für Senioren der Haus am Nordwall gGmbH bietet, ist es nicht verwunderlich, dass die Nachfrage groß ist. So sind bereits ein Drittel der Wohnungen vermietet. Einrichtungsleiterin Ribana Klabunde lädt alle Interessierten zu einem persönlichen und unverbindlichen Gespräch mit Besichtigungstermin ein.

Info

Zentrum für Pflege & Betreuung Haus am Nordwall gGmbH, Nordwall 16, 34497 Korbach, Tel. 05631 5065-400,
info@haus-am-nordwall.de, www.haus-am-nordwall.de/wohnen-fuer-senioren

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.