Zwischen Gudensberg und Fritzlar erwischt

A49: Raser fährt  Schlangenlinien unter Drogen

+
Ein 22-Jähriger aus Waldeck-Frankenberg wurde von der Autobahnpolizei festgenommen.

Ein unter Drogeneinfluss stehender Autofahrer aus Waldeck-Frankenberg wurde am Dienstag auf der Autobahn 49 festgenommen.

  • Autofahrer fuhr Schlangenlinien im hohen Tempo auf der A49
  • Vor der Fahrt hatte der Fahrer Drogen konsumiert
  • Fahrer kommt aus Waldeck-Frankenberg

Fritzlar – Seine gefährliche Fahrt über die Autobahn 49 endete für einen unter dem Einfluss von Drogen stehenden 22-jährigen BMW-Fahrer am Dienstag mit der Festnahme. Er war gegen 17 Uhr am Autobahnkreuz Kassel-West auf der A49 wegen seiner unsicheren Fahrweise den Beamten aufgefallen als er in Schlangenlinien in Richtung Süden fuhr. Der Fahrer stammt ausWaldeck-Frankenberg

Mit bis zu 170 Stundenkilometern war der Fahrer aus Waldeck-Frankenberg auf der A49 unterwegs, bis die Streifen der Polizeiautobahnstation den Wagen zwischen den Anschlussstellen Gudensberg und Fritzlar stoppten.

Schlangenlinien auf der A49: Fahrer gesteht Drogenkonsum

Nachdem die Polizei den Raser auf der A49 gestoppt hat, zeigte sich der Fahrer aus Waldeck-Frankenberg gesprächig. Der 22 Jahre alte Fahrer stand laut Polizei unter Drogeneinfluss und räumte auch ein, dass er Betäubungsmittel konsumiert hatte. 

Bei der Durchsuchung des Autos fanden die Beamten zudem eine Tüte mit knapp 10 Gramm Heroin. Der Fahrer aus dem Landkreis Waldeck-Frankenberg musste die Beamten zur Blutentnahme mit auf das Revier begleiten. Seinen Führerschein ist der Fahrer wegen seiner Fahrt auf der A49 erst einmal los.  Die Beamten stellten den Führerschein sicher. 

Gegen den Mann  aus Waldeck-Frankenberg wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.  red

Auf der A49 kommt es öfter zu Rasereien

Ein anderer Mann musste sich im vergangenen Jahr wegen eines Rennens auf der Autobahn verantworten. Er wurde mit240 Sachen auf der A49 bei bei der Auffahrt Kassel-Waldau.

Bei Tempokontrollen auf der A49 hat die Kasseler Polizei zwölf Fahrverbote ausgesprochen. Ein Autofahrer war mit 194 Stundenkilometern in der 100er-Zone unterwegs.

Die Autobahnpolizei hat auf der A49 bei Kassel ein illegales Autorennen gestoppt. Die Beamten zogen einen 24-Jährigen aus Fuldabrück (Kreis Kassel) aus dem Verkehr der mit hoher Geschwindigkeit fuhr.

Quelle: Waldeckische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.