SUV-Fahrer zwingt Gegenverkehr zur Vollbremsung

Unfall nach gefährlichem Überholmanöver auf B 251 zwischen Freienhagen und Sachsenhausen

Ein gefährliches Überholmanöver auf der B 251 löste einen Auffahrunfall aus.

Freienhagen/Sachsenhausen –Wenige Meter vor einer Rechtskurve auf der B 251 zwischen Freienhagen und Sachsenhausen setzte am Sonntag um 14.50 Uhr der Fahrer eines SUV zum Überholen an und zwang entgegenkommende Fahrzeugführer zu einer Vollbremsung. Es kam zu einem Auffahrunfall. Der Verursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um das Unfallgeschehen zu kümmern.

Als der dunkle SUV auf der Gegenspur mehrere Autos überholte, wollte ein aus Richtung Freienhagen kommender Skoda-Fahrer eine Frontalkollision vermeiden und trat mit Wucht auf die Bremse. Ein nachfolgender VW-Fahrer bemerkte das zu spät und krachte ins Heck. Es entstand Schaden von insgesamt rund 3000 Euro.

Augenzeuge des Unfalls hatte sich das Kennzeichen notiert

Ein Augenzeuge hatte sich das Kennzeichen des Fluchtfahrzeugs notiert, das in Schmalkalden (Thüringen) zugelassenen war. Die Beamten der Korbacher Polizei übergaben den Vorgang an die Polizei in Schmalkalden. Dem flüchtigen Fahrer droht eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und der Verkehrsunfallflucht sowie der Entzug seiner Fahrerlaubnis. Weitere Zeugenaussagen nimmt die Polizei unter Tel. 05631/9710 entgegen.  112-magazin.de

Quelle: Waldeckische Landeszeitung

Rubriklistenbild: © Symbolfoto Patrick Seeger/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.