Feuerwehr rückt zu Einsatz aus

Grill setzt in Korbach Gartenhecke in Brand

Gleich mehrere Nachbarn entdeckten am Donnerstagvormittag an einem Wohnhaus im Hopfenberger Weg in Korbach eine Rauchentwicklung.

Sie alarmierten über den Notruf die Feuerwehr. Da die Lage unklar war, setzte die Leitstelle gleich einen kompletten Löschzug der Korbacher Feuerwehr in Marsch. Dieser rückte mit fünf Fahrzeugen und 23 Einsatzkräften aus. 

Schon auf der Hinfahrt konnte aber Entwarnung gegeben werden. Der Hauseigentümer hatte inzwischen bemerkt, dass sein Grill auf rund sechs Metern eine Gartenhecke in Brand gesetzt hatte. Geistesgegenwärtig bekämpfte er schnell die Flammen mit Wasser aus einem Gartenschlauch und verhinderte damit eine Ausbreitung auf die Nachbargärten und Gartenhütten. 

Ein Teil des Löschzuges war trotz der Einsatzabstufung durchgefahren und suchte den Brandherd mit einer Wärmebildkamera auf versteckte Glutnester ab. Die Feuerwehr appelliert wegen der Trockenheit, größte Vorsicht beim Umgang mit offenen Feuer walten zu lassen. Das gelte insbesondere auch für den Wald und Feldgemarkungen. cas

Quelle: Waldeckische Landeszeitung

Rubriklistenbild: © 112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.