Deutschlandweite Aktion

"Ostern vom Balkon": Usselner Posaunenchor spielt von zuhause

+
„Ostern vom Balkon“ spielen deutschlandweit Posaunenchöre, auch der Usselner.

In ganz Deutschland stellen sich Musiker zu den Feiertagen von Balkonen, Gärten und Haustüren aus Musik. Dabei ist auch der Usselner Posaunenchor.

Auch wenn die Bläser des Usselner Posaunenchors in der Coronakrise nicht mehr zusammenkommen und gemeinsam spielen können – ohne Musik müssen sie und der Ort nicht sein. Bereits am Freitag gab es kleine Konzerte, bei dem einzelne Musiker oder Familien von ihrem Balkon, aus dem Fenster oder vor ihrem Haus musiziert haben.

Daran will der Posaunenchor zu den Feiertagen anknüpfen: Karfreitag um 19 Uhr spielen die Bläser, jeder und jede vom eigenen Grundstück aus, die Stücke „Laudate omnes gentes“ und „Bleib bei mir, Herr“.

Am Ostersonntag wirkt der Posaunenchor mit bei der deutschlandweiten Aktion „Ostern vom Balkon“. Im Anschluss an den ZDF-Fernsehgottesdienst werden gegen 10.15 Uhr Posaunisten in ganz Deutschland von ihren Balkonen und in ihren Gärten den Choral „Christ ist erstanden“ spielen. Die Usselner Mitglieder des Posaunenchors spielen auch noch „Großer Gott, wir loben dich“.

Am Sonntag gibt das Fernsehen das Signal zum Start. Das Zusammenspiel zeitlich perfekt aufeinander abzustimmen, sei ansonsten nicht möglich, erklärt Vorsitzender Thomas Schulze – aber darum gehe es auch nicht. Schon bei bisherigen Balkon-Auftritten hätten sich Passanten und Nachbarn über die musikalische Geste gefreut.

Auch nach Ostern plant der Posaunenchor, die Reihe der kleinen Balkonkonzerte fortzusetzen – an welchen Tagen hängt von der Resonanz ab, 19 Uhr ist als Zeit aber gesetzt. Weitere Infos und Stimmen gibt es beim bei der Landeskirche. red/wf

Quelle: Waldeckische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.