Hemfurther nahmen Neuanschaffung stellvertretend in Empfang

Übungspuppen für Winterarbeit der Edertaler Jugendwehren

Neues Übungsmaterial für die Edertaler Jugendwehren. Foto: Conny Höhne

Edertal. Die Jugendfeuerwehr in Hemfurth/Edersee nahm stellvertretend für die Nachwuchsbrandschützer aus den Edertaler Ortsteilen zwei Übungspuppen für das Erlernen der Herz-Lungen-Wiederbelebung sowie einen Defibrillator in Empfang.

Die Jugendfeuerwehr Edertal hatte das Übungsmaterial im Wert von insgesamt 600 Euro angeschafft, es wurde jeweils zur Hälfte aus der Vereinskasse und mit Spenden finanziert.

Laut Stephan Bremmer von der Feuerwehr Hemfurth-Edersee gibt es sowohl bei Erste-Hilfe-Kenntnissen als auch beim Einsatz von Defibrillatoren entsprechenden Nachholbedarf. 

Das neue Übungsmaterial soll vor allem in der Winterarbeit eingesetzt werden. Es steht allen Edertaler Jugendwehren, aber auch den erwachsenen Einsatzkräften zur Ausbildung zur Verfügung. „Das ist sinnvoll investiertes Geld“, betont der Edertaler Jugendfeuerwehrwart Stefan Haase. 

Quelle: Waldeckische Landeszeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.