Abstands-, Hygiene- und Einlassregeln sind schwer umzusetzen

Gemündener Freibad bleibt wegen Corona-Auflagen vorerst geschlossen

Bild
+
Spielen, planschen und baden im Gemündener Freibad? Derzeit nicht möglich. Dies hat der Magistrat beschlossen. Damit folgte das Gremium einer Empfehlung des Landkreises, die Schwimmbäder weiterhin geschlossen zu halten. Archiv

Das Gemündener Freibad wird vorerst nicht geöffnet. Dies hat der Magistrat in seiner Sitzung am Dienstagabend beschlossen.

Damit folgte das Gremium einer Empfehlung des Landkreises, die Schwimmbäder weiterhin geschlossen zu halten.

Der Beschluss wurde auch vor dem Hintergrund gefasst, dass „unter den zur Zeit gültigen Bestimmungen hohe Auflagen der Überwachung von Abstands-, Hygiene- und Einlassregeln gelten, welche schwierig in der personellen Besetzung umzusetzen sind“, berichtete der Sprecher des Magistrats, Bürgermeister Frank Gleim, auf Anfrage.

Darüber hinaus müssten die Spaßbereiche wie Rutschen und Planschbecken noch gesperrt werden, „was gerade für ein familienfreundliches Schwimmbad nicht sinnvoll erscheint“.

Der Magistrat habe noch nicht endgültig für die ganze Saison abgesagt, sondern wolle die Auflagen für einen Schwimmbadbetrieb gemäß der Corona-Pandemie fortlaufend bewerten.

Gleim: „Sollten entsprechende weitere Lockerungen für den Badebetrieb stattgegeben werden, sind wir kurzfristig innerhalb von wenigen Tagen in der Lage, das Bad noch zu öffnen.“  jun

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.