1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck

Algenplage im Korbacher Stadtpark-Teich: Ökosystem noch instabil

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lutz Benseler

Kommentare

Ein Bauzaun trennt aus Sicherheitsgründen den Stadtpark von der Kuhbach.
Ein Bauzaun trennt aus Sicherheitsgründen den Stadtpark von der Kuhbach. © Lutz Benseler

Das Wasser ist grün, an manchen Stellen schwimmt ein dicker Algenteppich: Der neue Stadtpark-Teich zeigt sich gerade nicht besonders ansehnlich. Außerdem trennt seit einigen Wochen ein Bauzaun aus Sicherheitsgründen den Stadtpark von der Kuhbach ab.

Korbach – Eigentlich sollten die im neuen Teich eingesetzten Wasserpflanzen das Wasser reinigen, doch die Bepflanzung entwickelte sich noch nicht so, wie erhofft. „Das Ökosystem ist noch nicht ausgeprägt“, erklärte Iris König vom Stadtbauamt auf Nachfrage unserer Zeitung.

„Die Selbstreinigungskräfte funktionieren noch nicht“, sagte auch Bürgermeister Klaus Friedrich im Bauausschuss, wo Jannick Göbel (CDU) nach den Ursachen des grünen Wassers gefragt hatte. Die Algen profitieren laut König von einem hohen Nährstoffeintrag: Mit der Fütterung der Enten gelangen Essensreste in den Teich. Zudem reichert die vermehrte Kotabgabe der Tiere das Wasser mit Nährstoffen an. Diese organischen Einträge fördern unter anderem das Wachstum der Algen, sodass die Wasserqualität abnimmt.

Kurzfristig geht die Stadt gegen die Symptome der grünen Plage vor: „Die Algen werden regelmäßig abgefischt“, so Iris König. Mittelfristig soll der Teich sich aber selbst reinigen.

Das biologische Gleichgewicht kann durch Wasserpflanzen stabilisiert werden. Das liegt daran, dass sie viele Nährstoffe aus dem Teichwasser aufnehmen können. Sie stehen damit in direkter Nahrungskonkurrenz zu Algen.

Vielen Besuchern des Stadtparks ist außerdem ein langer Bauzaun entlang der Kuhbach aufgefallen, der dort seit einigen Wochen steht. Am Bach sind Bauarbeiten geplant, allerdings erst im Spätsommer. Die Einfassung des Kuhbachs ist laut Bauamt Anfang des vorigen Jahrhunderts errichtet worden und mittlerweile abgängig. „Ab August soll die Einfassung erneuert werden. Die Gehölze am Böschungsrand sind bereits zurückgeschnitten worden“, erklärt Iris König vom Stadtbauamt. Weil es dort bis zu 2,50 Meter steil abwärts geht, hat die Stadt die Böschung mit einem Bauzaun gesichert. red

Algen färben das Wasser des neuen Teichs im Korbacher Stadtpark grün.
Algen färben das Wasser des neuen Teichs im Korbacher Stadtpark grün. © Lutz Benseler

Auch interessant

Kommentare