Psychisch kranke Frau sticht auf Hund ein

Hund stirbt nach Messer-Attacke - Besitzerin in Psychiatrie eingeliefert

Symbolbild

Eine 35-jährige Frau hat während einer Polizeikontrolle auf ihren Hund eingestochen. Das Tier musste erschossen werden, die Frau kam in die Psychiatrie.

  • Allendorf/Eder: Frau sticht auf Hund ein
  • Hund von Polizei erschossen
  • Frau in Psychiatrie in Haina eingeliefert

Laut Polizeibericht war die 35-jährige Frau aus Mittelhessen am Dienstagnachmittag, 12. Mai, mit einem großen Mischlingsrüden im Allendorfer Ortsteil Haine unterwegs. Die laut Polizei offensichtlich verwirrte Frau hielt sich unerlaubt auf einem Grundstück auf. 

Als sie von der Besitzerin angesprochen wurde, lief sie weg. Die Grundstückseigentümerin verständigte die Polizei, die nach der Frau suchte und sie im Dorf antraf.

Nachdem die 35-Jährige durch die Beamten angesprochen und kontrolliert werden sollte, zog sie ein Messer aus ihrem Rucksack und stach grundlos auf ihren Hund ein, der aber nicht lebensgefährlich verletzt wurde. Nach mehrfacher Aufforderung durch die Beamten ließ sie das Messer fallen. 

Anschließend flüchtete sie mit ihrem Hund in Richtung Feld. Nach kurzer Verfolgung wurde sie eingeholt und festgehalten. Als sie ihren Hund auf die Beamten hetzte, musste dieser erschossen werden, berichtete die Polizei. Die Frau ließ sich anschließend widerstands- und teilnahmslos festnehmen.

Diebesgut im Rucksack

In ihrem Rucksack fanden die Beamten vermeintliches Diebesgut, das bislang noch keinem Eigentümer zugeordnet werden konnte. Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizei in Frankenberg unter 06451/72030 in Verbindung zu setzen. 

Die Festgenommene ist der Polizei keine Unbekannte und wegen anderer Eigentumsdelikte polizeilich in Erscheinung getreten. Aufgrund ihres Gesundheitszustandes wurde sie zunächst in die Psychiatrie nach Haina eingewiesen. Über ihre weitere Unterbringung muss nun ein Gericht entscheiden. (nh/jjh)

Mann erschießt ausgebüxtes Rind - jetzt muss er mit Konsequenzen rechnen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.