1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Allendorf (Eder)

RFV Edertal erwartet 500 Teilnehmer zum 25. Voltigierturnier mit Verbandsmeisterschaft

Erstellt:

Von: Hans Dreier

Kommentare

Vertritt die Farben des Gastgebers RFV Edertal: Yvonne Specht.
Vertritt die Farben des Gastgebers RFV Edertal: Yvonne Specht. © RFV Edertal

Zu seinem 25. Voltigierturnier lädt der Reit- und Fahrverein Edertal am 2. und 3. Juli auf seine Anlage „Im Ried“ ein. 500 Teilnehmer werden erwartet.

Allendorf-Eder - Dabei geht es auch um die Verbandstitel von Kurhessen-Waldeck sowie um die Kreismeisterschaften.

Außerdem werden Sichtungen zu den deutschen Meisterschaften der Junioren und Senioren, zum Fünf-Länder-Vergleichswettkampf sowie zum deutschen Voltigierpokal ausgetragen.

Zweimal abgesagt wegen Corona

„Wir erwarten rund 500 Teilnehmer“, berichtet Anna Specht, die das Organisationsteam leitet. In den vergangenen beiden Jahren mussten die Turniere wegen Corona abgesagt werden. „Unser letztes Turnier war 2019. Von der Größenordnung her ist das jetzt ähnlich“, sagt Anna Specht, die auch gleichzeitig Vorsitzende des Vereins ist.

Darmstädter VV, Team Wettenberg oder RFV Vorderrhön – die teilnehmenden Mannschaften kommen von weit her angereist.

Besonders im Blick stehen die heimischen Starter: „Wir schicken alle unsere Mannschaften und auch die Einzelvoltigierer in den Wettkampf“, berichtet Anna Specht. Aus dem Kreis Waldeck-Frankenberg sind weiter vertreten Bromskirchen mit fünf Mannschaften und Bad Arolsen mit zwei Teams.

Yvonne Specht vom RFV Edertal mit Longenführerin Anna Specht stellt sich auf Comet bei der Sichtung zur deutschen Meisterschaft. In der L-Einzelprüfung treffen Paul Hartung und Anica Markwitz, beide vom RFV Edertal auf Malien Christ vom RVV Bromskirchen.

Start mit Pflicht der Gruppen

Los geht es schon am Samstag ab 8.30 Uhr mit der Pflicht der A-, M- und L-Gruppen. Daran schließen sich die Kürbeiträge der verschiedenen Gruppen an.

Nach der Mittagspause steigen ab 14.15 Uhr die Einzelvoltigierer in den Wettkampf ein. Zum Abschluss am Samstag werden die Sieger der Prüfungen, als auch der Verbandsmeisterschaft der L-Einzelvoltigierer geehrt.

Am Sonntag startet ab 8.30 Uhr als erstes die Prüfung für die Voltigiernachwuchspferde. Nach der Mittagspause ab 13.45 Uhr bestreiten die Schritt-Gruppen ihre Prüfungen. Zum Abschluss werden wieder die Sieger geehrt - unter anderem folgt die Ehrung der Verbandsmeistertrophy.

60 Helfer im Einsatz

Für den 1986 gegründeten Verein mit aktuell 150 Mitgliedern ist die Ausrichtung eines solchen Turniers kein Pappenstiel. „Wir hatten schon ganz schön zu tun“, fasst Anna Specht die vergangenen Wochen zusammen. Rund 60 Helfer sind am Wochenende im Einsatz, dazu auch der gesamte Vereinsvorstand.

Auch interessant

Kommentare