Parlament Allendorf-Eder

Strieder und Pauly geben ihr Mandat zurück

Mario Strieder

Allendorf-Eder. Gleich zwei Gemeindevertreter haben ihre Mandate niedergelegt: Mario Strieder (SPD) und Erhard Pauly (FDP).

Das berichtete Bürgermeister Claus Junghenn in der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung. Gründe nannte Junghenn nicht.

Neben seinem Sitz in der Gemeindevertretung hat Mario Strieder auch sein Mandat im Ortsbeirat von Allendorf-Eder zurückgegeben.

Erhard Pauly

Laut Bürgermeister Junghenn hat die Gemeindeverwaltung bereits alle weiteren auf der SPD-Liste aufgeführten Bewerber angeschrieben und dabei nur Absagen erhalten. Da nun die SPD-Liste erschöpft sei, bleibe das bisher von Mario Strieder ausgeübte Mandat im Gemeindeparlament und im Ortsbeirat für den Rest der Legislaturperiode unbesetzt.

Da Erhard Pauly sein Mandat erst mit Schreiben vom 27. April zurückgegeben habe, sei man noch dabei, mögliche Nachrücker von der Liste der Liberalen anzuschreiben, teilte Claus Junghenn abschließend mit. (off) Fotos: Archiv/zmm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.