Nach 32 Jahren

Allendorfer Frauenchor stellt die Proben ein

+
Dank mit Blumen und Präsentkorb: Chorleiter Werner Thiem (Mitte) erhielt einen Präsentkorb. 

Allendorf/Eder. Der Frauenchor des Männergesangvereins Liederkranz in Allendorf hat mit dem Ende des Jahres 2017 seine aktive Singtätigkeit eingestellt.

Der Chor soll vorerst als ruhender Chor weiterbestehen. Es finden allerdings keine öffentlichen Auftritte und keine Chorproben mehr statt.

Die zuletzt 16 aktiven Chorsängerinnen bleiben als passive Mitglieder dem Allendorfer Traditionsverein erhalten. Ob später noch einmal der Sangesbetrieb aufgenommen wird, ist derzeit nicht absehbar. Der Verein möchte aber auch nicht für immer alle Türen zuschlagen, wie es bei der Jahreshauptversammlung des Traditionsvereins hieß.

Von Anfang an bis zum Ende war Werner Thiem Chorleiter des Frauenchors. Thiem in seinem letzten Bericht: „Was vor genau 30 Jahren mit zehn Sängerfrauen und dem Männerchor Weihnachten in unserer Kirche begann, wurde auf die gleiche Art beendet, als gemischter Chor mit demselben Lied; der Kreis hat sich geschlossen.“

Nach insgesamt 32 Jahren beendet Werner Thiem ebenfalls seine Arbeit als Chorleiter. Er dirigierte 30 Jahre den Frauenchor und mehrere Jahre den Männerchor.

Für die 16 Sängerinnen gab es zum Dank Blumenpräsente vom Vorsitzenden Werner Mohr. Einen Präsentkorb überreichte Mohr an Werner Thiem. (ed)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.