Simon Briel belegte in Nitra Platz vier

Allendorfer Segelflieger startet erfolgreich in die neue Flugsaison

+
Hochkonzentriert beim Landeanflug: Unser Bild zeigt Simon Briel beim „Pribina-Cup“ in seinem Segelflug „Cirrus“ im Anflug auf den Flugplatz Nitra in der Slowakei. Die Anflüge erfolgen dabei mit Geschwindigkeiten bis zu 250 km/h. Das Fahrwerk wird erst kurz vor der Landung ausgefahren.

Allendorf-Eder. Erfolgreich ist Simon Briel vom Luftsportverein Ederbergland in die neue Flugsaison gestartet.

Beim Internationalen Segelflugwettbewerb um den „Pribina-Cup“ in Nitra (Slowakei) belegte der 18-jährige einen beachtlichen 4. Platz.

Bei dem Dezentralen Deutschen Segelflugwettbewerb, dem Online Contest (OLC), bei dem die Segelflieger vom heimischen Fluggelände starten, hat Simon Briel in diesem Jahr schon Flüge mit über 3000 Streckenkilometer zurückgelegt und dabei hohe Durchschnitts-Geschwindigkeiten im lautlosen Flug von über 90 Stundenkilometern erzielt.

Das große Ziel des 18-Jährigen in diesem Jahr sind allerdings die Junioren-Weltmeisterschaften, die im Dezember in Australien stattfinden.

Wie der „Pribina-Cup“ in der Slowakei weiter für Simon Briel verlief, lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.