Unglück bei Rennertehausen

Auto prallt auf Bundesstraße gegen Laster: Fahrerin tot

+
Tödlicher Verkehrsunfall bei Rennertehausen. Frau aus Kassel fährt in Lkw.

Rennertehausen. Bei einem schweren Verkehrsunfall bei Rennertehausen im Landkreis Waldeck-Frankenberg ist am Freitagnachmittag ist eine Frau ums Leben gekommen.

Die 75-Jährige aus Kassel war mit ihrem Fahrzeug auf der Bundesstraße 253 bei Rennertehausen frontal gegen einen entgegenkommenden Lkw geprallt.

Der Unfall ereignete sich gegen 14.30 Uhr zwischen dem Rennertehäuser Einmündungsbereich und dem Battenfelder Kreisel. Der Mercedes der Frau war – aus Frankenberg kommend – in Richtung Battenberg unterwegs. Aus noch ungeklärten Gründen geriet das Auto nach links auf die Gegenfahrbahn.

Aktualisiert um 17.10 Uhr 

Der 53-jährige Fahrer des entgegenkommenden Lkw versuchte nach Angaben der Polizei noch eine Vollbremsung. Der Lastwagen stieß nach dem Zusammenprall gegen eine Leitplanke.

Für die 75 Jahre alte Frau kam jede Hilfe zu spät. Ersthelfer, Notärzte und Rettungssanitäter konnten nur noch den Tod der Frau feststellen. 25 Feuerwehrleute  aus Allendorf und Rennertehausen waren unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Horst Huhn im Einsatz. 

Weil die Unfallursache noch ungeklärt ist, wurde ein Gutachter eingeschaltet. Die Bundesstraße war stundenlang gesperrt. Feuerwehrleute leiteten den Verkehr über Allendorf um. 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.