2,2 Millionen Euro für zehn barrierefreie Wohnungen

Baustart für „Betreutes Wohnen“ in Allendorf

+
Spatenstich für das Projekt Betreutes Wohnen in Allendorf-Eder: (v. l.) Rainer Opper, DRK-Vorsitzender Dr. Rolf Bluttner, Allendorfs Bürgermeister Claus Junghenn, Erster Beigeordneter Kurt Kramer, Herwig Peter, DRK-Geschäftsführer Christian Peter, Bromskirchens Bürgermeister Karl-Friedrich Frese, Architekt Oliver Sachs, Marion Meiser (DRK-Pflegedienst), Bauleiter Chales-de Beaulieu und Jochen Fett (DRK-Pflegedienst). Auf dem Bagger: DRK-Justitiar Guido Seidel.

Allendorf/Eder. Für 2,2 Millionen Euro baut der DRK-Kreisverband Frankenberg zehn barrierefreie Mietwohnungen in Allendorf-Eder. Die Gemeinde beteiligt sich mit 485000 Euro.

So soll es aussehen: Das Gebäude für Betreutes Wohnen in Allendorf, von Süd-Osten aus gesehen.

Seit den ersten Ideen im Allendorfer Seniorenbeirat sind fast acht Jahre vergangen. „Jetzt geht es endlich los“, sagte DRK-Vorsitzender Dr. Rolf Bluttner am Donnerstagvormittag beim ersten Spatenstich für das Projekt „Betreutes Wohnen“ in Allendorf-Eder. Am Hermann-Löns-Weg werden zehn barrierefreie Wohnungen in Größen von 35 bis 57 Quadratmetern für Einzelpersonen sowie 70 Quadratmetern für Paare gebaut. Zwei große, je 100 Quadratmeter große Wohnungen entstehen darüber hinaus in den Dachgeschossen. 2,2 Millionen Euro nimmt der DRK-Kreisverband für dieses Projekt in die Hand. Die Gemeinde Allendorf beteiligt sich mit rund 485 000 Euro.

Neben den Wohnungen wird in dem Gebäudekomplex auch ein Gruppenraum - beispielsweise für den Altenclub - untergebracht. Auch der DRK-Pflegedienst für das Obere Edertal wird in diesem Gebäude angesiedelt.

„Wir waren sehr anspruchsvoll bei der Grundstückssuche“, räumte Dr. Rolf Bluttner ein. Schließlich habe man jedoch am Hermann-Löns-Weg ein „ideales Grundstück“ gefunden. Für die zehn Wohnungen gebe es bereits jetzt 16 Anmeldungen.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.