Fußball-Kreisliga A Waldeck-Frankenberg: Ellershausen gegen Türkgücü Allendorf sehr umstritten 

Falsche Fortsetzung nach Unterbrechung - Schiri unterläuft Fehler

Peter Metz

Ellershausen. Hoch her ging es beim Spiel der Frankenberger Fußball-Kreisliga A zwischen dem SV Ellershausen und Türkgücü Allendorf. Beim 1:1 schnappte Ellershausen dem Titelkandidaten überraschend zwei Punkte vor der Nase weg, dazu gab es umstrittene Szenen.

Eine Szene, auf die wir heute schauen wollen, ereignete sich in der 79. Minute. Der SV befindet sich im Angriff, Adnan Skenderovic, Spieler von Türkgücü, versuchte, diesen durch ein Foulspiel zu unterbinden. Allerdings blieb die Heimelf in Ballbesitz, der Schiedsrichter entschied auf Vorteil. Für einen Ellershäuser Treffer reichte es in dieser Situation allerdings nicht. Der Ball landete schließlich in den Armen von Türkgücü-Keeper Baris Kaya.

Daraufhin unterbrach der Schiedsrichter die Partie und zeigte Skendarovic nachträglich die Gelbe Karte. Da dies seine zweite war, musste der Spieler das Feld mit Gelb-Rot verlassen.

Danach ließ er das Spiel von Torhüter Kaya mit einem Abschlag aus der Hand fortsetzen - und das ist ein Regelverstoß, erklärt uns Frankenbergs Schiedsrichter-Lehrwart Steffen Rabe. „Die persönliche Strafe nach Nutzung der Vorteilsreglung ist vollkommen in Ordnung. Wenn er das Spiel wie in diesem Fall selbst unterbricht, hätte er das Spiel mit einem Schiedsrichterball wieder aufnehmen müssen.“ Und weiter: „Da ist meinem Kollegen ein Fehler unterlaufen. Es handelt sich um falsche Spielfortsetzung.“

Dagegen ist grundsätzlich sogar ein Einspruch möglich, da es allerdings keine spielentscheidende Szene war, hätte ein solcher Einspruch keinerlei Aussichten auf Erfolg, wie auch Bernd Volker Vogel, Vorsitzender des Kreissportgerichts, erläutert. „Die Verwarnung hätte es ja so oder so gegeben und durch die falsche Spielfortsetzung ist ja keiner Mannschaft ein Nachteil entstanden.“ (mp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.