1. Startseite
  2. Lokales
  3. Frankenberg / Waldeck
  4. Allendorf (Eder)

Frontalzusammenstoß: Vier Verletzte auf B 236 bei Osterfeld

Erstellt:

Kommentare

Mit Blaulicht und rotem „Unfall“-Hinweis warnt die Polizei
Wegen eines Unfalls mit vier Verletzten war die B 236 bei Allendorf-Osterfeld am Samstag zweieinhalb Stunden gesperrt. © Stefan Puchner/dpa

Bei einen Unfall auf der Bundesstraße 236 bei Allendorf-Osterfeld sind vier Menschen verletzt worden und ins Krankenhaus gekommen, darunter ein 19 Monate altes Mädchen.

Osterfeld - Ein 24-Jähriger aus Battenberg befuhr am Samstag gegen 12 Uhr laut Polizei die Bundesstraße 236 von Bromskirchen kommend in Richtung Allendorf. In einer Rechtskurve bei Osterfeld geriet der Mann vermutlich aus Unachtsamkeit mit seinem Audi auf die Gegenfahrbahn und prallte mit einem entgegenkommenden Opel frontal zusammen.

Der Opel wurde von einer 28-Jährigen aus Züschen gelenkt. Sie war mit ihrem Ehemann und der 19-monatigen Tochter unterwegs. Alle vier Personen wurden schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt, teilte die Polizei weiter mit. Sie wurden alle in Krankenhäuser gebracht.

Feuerwehren aus Battenberg, Allendorf und Hallenberg waren nach Angaben der Polizei im Einsatz. Sie sicherten die Unfallstelle, streuten die Ölspur auf der Fahrbahn ab und halfen bei den Aufräumarbeiten. Zunächst war angenommen worden, dass eine Person im Auto eingeklemmt sei. Das war laut Polizei aber nicht der Fall.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, den die Beamten auf zirka 20 000 Euro schätzen.

Die Bundesstraße war bis gegen 15 Uhr gesperrt. (Martina Biedenbach)

Auch interessant

Kommentare