Einsatz am Donnerstag

Hagel und Starkregen im Raum Allendorf - Keller laufen voll Wasser

Allendorf (Eder). Ein Unwetter mit Hagel und Starkregen entlud sich am Donnerstag genau über Allendorf und dem Ortsteil Battenfeld.

Gegen 11.30 Uhr klingelten zum ersten Mal die Pager der Einsatzkräfte. Grund dafür war ein vom Unwetter gefluteter Keller. Damit aber nicht genug: weitere neun Einsätze folgten im selben Ausmaß. Im Wesentlichen betroffen waren die Schäferstraße, Sophienstraße, der Hermann-Löns-Weg, die Bahnhofstraße und die Niedernfeldstraße.

Im Gerätehaus der Feuerwehr Allendorf wurde daraufhin eine Funkmeldezentrale eingerichtet, um Funkkontakt zur Leitstelle zu halten und um weitere Einsätze koordinieren zu können. Überall bot sich das gleiche Bild - Wasser stand teilweise bis zu 50 Zentimeter hoch in den Kellern. Mit Wasserstrahlpumpen, Saugpumpen und Wassersaugern wurde ein Einsatz nach dem anderen abgearbeitet. Nicht enthalten waren noch einige Keller, die von den Bewohnern inzwischen selbst vom Wasser befreit werden konnten. Unterstützt wurden die Allendorfer von der Ortsfeuerwehr Battenfeld, die selbst fünf Einsätze bewältigen musste. Rund 25 Einsatzkräfte unter der Leitung von Klaus-Dieter Briel waren drei Stunden im Einsatz.

Von 112-Magazin.de

Rubriklistenbild: © 112-magazin.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.