64-Jährige im Mai gestorben

Trotz tödlichem Unfall: Hessen-Mobil lehnt Kreisel bei Haine ab

+
Nach dem tödlichen Unfall: Die Buswartehalle an der B 253, Abzweig Haine.

Haine. Die Verwaltungsbehörde Hessen Mobil hat den Bau eines großen Kreisels auf der Bundesstraße 253 in Höhe des Abzweiges Haine abgelehnt. Das gab Bürgermeister Junghenn bekannt.

Nach einem tragischen Verkehrsunfall,bei dem am 11. Mai 2016 eine 64-jährige Frau getötet worden war, hatte das Allendorfer Parlament einstimmig beschlossen, den Bau eines großen Kreisels auf der Bundesstraße prüfen zu lassen.

Hessen-Mobil sehe „keinen Bedarf“ für einen solchen Kreisverkehr mit versetzten Einmündungen nach Haine und Birkenbringhausen, schrieb der Regionale Bevollmächtigte Nordhessen von Hessen-Mobil, Ferdinand Weber, mit Datum vom 27. Dezember an den Allendorfer Bürgermeister. Abgesehen von dem tödlichen Unfall vom 11. Mai habe eine Unfall-Analyse keine besondere Gefährdung durch die derzeitige Verkehrsführung ergeben. Die Bushaltestelle sei für Schulkinder bereits verlegt worden. Die Straße sei in einem guten Zustand. Die Decke sei erst im Jahre 2009 erneuert worden, schreibt Ferdinand Weber, Leiter von Hessen-Mobil in Bad Arolsen, weiter.

Im Haushaltsentwurf der Gemeinde Allendorf sind für dieses Jahr 210.000 Euro für den Bau einer neuen Bus-Wendeschleife vorgesehen. Damit sollen die Haltestellen an der B 253 komplett aufgegeben werden. Die Gemeinde erwartet dazu etwa 50 Prozent Zuschüsse. Die neue Wendeschleife soll noch in diesem Jahr auf der linken Seite, kurz vor der Bebauung des Dorfes, entstehen.

Nach der Ablehnung von Hessen-Mobil sieht Bürgermeister Junghenn jetzt nur noch die Chance, über Bundes- oder Landtagsabgeordnete für einen großen Kreisel am Abzweig Haine/Birkenbringhausen zu kämpfen.

Lesen Sie dazu auch:

- Frau von Auto überrollt: Entschärfung der Bushaltestelle Haine gefordert

- Nach tragischem Unfall: Haltestellen sollen von Bundesstraße ins Dorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.