Luftsportverein bietet Tandemsprünge am Allendorfer Flugplatz an

Spaß und Nervenkitzel: Das bietet ein Tandemsprung in Allendorf-Eder. Unser Bild zeigt die frühere Geschäftsführerin der Ederbergland-Touristik, Silvia Fries, mit einem Tandemmaster. Foto: nh

Allendorf-Eder. Tandemsprünge für Gäste bietet der Luftsportverein Ederbergland am Flugplatz in Allendorf-Eder am kommenden Samstag, 11. Juli, in Kooperation mit dem Fallschirmsportclub Sauerland Schmallenberg an.

Mit einem lizenzierten Tandemmaster kann man den freien Fall aus 3000 Metern Höhe und die Fahrt am Schirm erleben. Möglich sind die Sprünge bei entsprechender Witterung zwischen 10 und etwa 17 Uhr.

Der Ablauf des Tandemsprungs beginnt mit einer Einweisung über den Sprungablauf durch den Tandemmaster. Anschließend fliegt man mit dem Absetzflugzeug auf ca. 3000 Meter Höhe, was in der Regel 20 bis 30 Minuten Zeit in Anspruch nimmt. Der freie Fall nach dem Absprung aus dem Flugzeug wird bei einer Geschwindigkeit von knapp 200 Stundenkilometern etwa 35 Sekunden dauern.

Bei einer Höhe von ca. 1500 Metern wird der Fallschirm geöffnet. Bis zur Landung auf der Landewiese bzw. am Zielkreis vergehen zwischen drei und sieben Minuten. Dabei kann man den Ausblick und die Schirmfahrt genießen.

Mehr über die Voraussetzungen für einen Tandemsprung lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine. (nh/off)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.